Den Schulmeister im Gepäck

Der Kinder- und Jugendchor Aumühle geht auf Reisen. Am Mittwoch, 16. Oktober, ist das Ensemble um 17 Uhr in der St. Catherinen-Kirche (Westensee) zu Gast. Einen Tag später – am Donnerstag, 17. Oktober – sind die Sänger in St. Aegidien (Lübeck). Im Gepäck hat der Kinder- und Jugendchor Aumühle unter anderem Christoph Ludwig Fehres Stück „Der Schulmeister“. Der Eintritt ist jeweils frei.

Unterstützt werden die Nachwuchssänger von Tim Maas (Bassbariton), Eva Christine Westphal, Anne Caroline Westphal, Katrin Westphal (alle Violine), Thilo Westphal (Viola), Andrea Kohonizc (Violoncello).

Lange Zeit wurde sie Georg Philipp Telemann zugeschrieben: die humorvolle Schulmeisterkantate. Mit gelehrten wie abfälligen und unflätigen Äußerungen kommt in dieser Kantate ein Schulmeister zu Wort, der völlig genervt ist über die Unwissenheit seiner Sprösslinge. Diese haben aber – wie heutige Schulkinder auch – oft anderes im Sinn, als den abschweifenden Ausführungen ihres Schulmeisters zu lauschen.

Der Kinder- und Jugendchor Aumühle bringt dieses Werk ebenso wie weitere kleine Stücke von Barock bis Moderne mit großem sängerischen wie schauspielerischen Talent zu Gehör. Der Schulmeister wird von dem in Luzern lebenden Bass-Bariton Tim Maas gegeben. Als Instrumentalisten ist Familie Westphal aus Lüneburg zu erleben. Die dreizehnjährigen Zwillinge Anne Caroline und Eva Christine Westphal erhalten seit frühen Kindertagen Unterricht bei ihrer Mutter, die selbst Geigenlehrerin und Konzertmeisterin des Lüneburger Kammerorchesters ist. Sie spielen beide ausgezeichnet Geige: Eva Christine erspielte sich in diesem Sommer u.a. einen ersten Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Als Streichquartett ist „Der Herbst“ von Antonio Vivaldi zu hören.