Folk-Frauen geben den Ton vor

So viel steht schon mal fest: Am Sonntag, 20. Oktober, geben im Möllner Stadthauptmannshof Frauen den Ton an. Mit „Eplemøya Songlag“ und „Raabygg“ sind zwei norwegische Folk-Ensembles zu Gast, die ausschließlich aus Musikerinnen bestehen.

„Eplemøya Songlag“ – das sind Liv Ulvik, Wenche Losnegård und Anja Eline Skybakmoen. Das Trio singt A-Cappella und pflegt dabei den für deutsche Ohren ungewöhnlichen Kveding-Stil. Bisweilen haftet diesen Gesängen etwas Sakrales an. Gleichzeitig verlassen sich „Eplemøya Songlag“ nicht allein auf diese traditionelle Sangeskunst. Vielmehr nutzen sie die Technik, um eigene Stücke zu kreieren. Auf der Bühne sind sie zudem immer auch für eine Improvisation und eine Prise Humor zu haben. All das mag Musikkenner nicht überraschen, wenn man weiß, dass sich Wenche Losnegård und Anja Eline Skybakmoen bereits als Jazz-Sängerinnen einen Namen gemacht haben und Liv Ulvik fester Bestandteil der norwegischen Folkszene ist.

Bei „Raabygg“ kommen historische Zupfinstrumente wie die Hardangerfiedel zum Einsatz. Die Band setzt sich aus Sigrid Kjetilsdotter Jore, Johanne Flottorp und Tuva Færden zusammen. Die drei Frauen lernten sich 2012 an der norwegischen Musikakademie kennen. Seitdem bilden sie ein Trio, das heute einen exzellenten Ruf als Live-Band genießt.

Mit ihren Liedern entführen „Raabygg“ das Publikum auf wilde und überraschende Pfade der norwegischen Folkmusik, die ihren Ursprung in den Wäldern und Bergen von Agder haben. Die Töne, die drei Frauen anschlagen, sind mal roh und mal zärtlich, gepaart mit Melancholie und Humor.

Mit den Auftritten der beiden Ensembles wird die Konzertreihe „Stimmen“ fortgesetzt, für die der  Förderverein Möllner Folksfeste, der Folkclub Herzogtum Lauenburg und die Stiftung Herzogtum Lauenburg miteinander kooperieren.

Ticket-Reservierungen unter Tel. 04542/87000 oder per Mail unter info@folkclubmoelln.de.

„Eplemøya Songlag“ & „Raabygg“, 20. Oktober, Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, Mölln, 19 Uhr

„Musik auf überirdischem Niveau“