Klangkunst aus Russland

Mit „Exprompt“ holt sich das Augustinum Mölln am Donnerstag, 7. November, Klangkunst aus Russland ins Haus. Das Ensemble spielt in eigener Bearbeitung unter anderem Werke von Tschaikowski, Strawinsky, Schtschedrin und  Schostakowitsch. Darüber hinaus sind Stücke aus den Genres Gypsy-Jazz, Tango, Klezmer und Filmmusik zu hören. Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr.

„Exprompt“ sind Olga Kleshchenko (Domra), Alexey Kleshchenko (Balalaika), Nikolai Istomin (Bajan) und Evgenii Tarasenko (Kontrabass-Balalaika). Alle vier haben sie das  Petrosavodsker Konservatorium besucht. Sie verstehen sich auf den Wimpernschlag und bieten in ihren Konzerten eine erstaunliche Repertoirebandbreite, die weit über die große Tradition russischer Volksmusik hinausgeht.

„Exprompt“, 7. November, Augustinum, Sterleyer Straße 44, Mölln, 19.30 Uhr.