Weihnachtsmarkt „reloaded“

Weihnachtsmarkt „reloaded“ heißt es vom 6. bis 8. Dezember in Mölln. Wie schon am ersten Adventswochenende laden auf dem mittelalterlichen Marktplatz diverse Buden zum Bummel ein. Das Ambiente könnte passender nicht sein, um sich auf das Fest der Feste einzustimmen. Dazu bräuchte es vermutlich nicht einmal des riesigen Weihnachtsbaums samt roter Kugeln, der die Besucher zusätzlich zur historischen Kulisse in den Bann zieht.

Was die Gäste sonst noch erwartet? Eine Menge. Leckereien. Natürlich. Glühwein, Grillspezialitäten, Mutzen und herzhaften Speisen, was man in dieser Jahreszeit halt so alles braucht, um sich wohl zu fühlen.

Wer um derlei Genüsse einen großen Bogen schlägt, kann sich an den weiteren Ständen mit Weihnachtsgeschenken und weihnachtlicher Deko versorgen. Das Angebot des Kunsthandwerkermarktes im Historischen Rathaus etwa so vielfältig wie hochwertig. Silberschmuck, Naturseife, gefilzte Mützen, Kerzen, Keramiken, Adventsgestecke und viele weitere, kunstvolle Präsente gibt es dort zu entdecken.

Besondere Raritäten und Kuriositäten gepaart mit hochwertigem Kunsthandwerk werden vom Freundeskreis Möllner Museum im Eulenspiegelmuseum angeboten.

Wem all das nicht reicht, sei am Haydns Schöpfung empfohlen, die am Sonnabend, 7. Dezember, in der Möllner St. Nicolai-Kirche aufgeführt wird. Konzertbeginn ist um 17 Uhr. Es spielen und singen unter der Leitung von Kantor Thimo Neumann der Nicolaichor Mölln, das Collegium Musicum Lübeck sowie die Solisten Franziska Stürzel (Sopran), Florian Sievers (Tenor) und Sönke Tams Freier (Bass). Karten im Vorverkauf gibt es im Kirchenbüro unter Tel. 04542-856880 oder beim Tourismus- und Stadtmarketing Mölln.

Möllner Weihnachtsmarkt, 6.-8. Dezember, 13.-15. Dezember, 20.-22. Dezember, Marktplatz, freitags von 15 bis 20 Uhr, sonnabends und sonntags von 11 bis 20 Uhr geöffnet