Nördlich der A24

„Als wir die Zukunft waren“

Eine Innenansicht über die erste DDR-Nachkriegsgeneration liefert der Dokumentarfilm „Als wir die Zukunft waren“, der am Donnerstag, 21. Februar, im Grenzhus Schlagsdorf zu sehen ist. Die Vorführung beginnt um 19 Uhr. Die Regisseurin Gabriele Denecke und die sechs Regisseure Lars Barthel, Peter Kahane, Thomas Knauf, Ralf Marschalleck, Hannes Schönemann und Andreas Voigt erzählen aus ihrer Kindheit und Jugend in der DDR der 1950er und 1960er Jahre. Es sind sieben Geschichten aus einem verschwundenen Land. Die Zeitzeugen bearbeiten Vergangenes. Sie widmen …

Südlich der A24

„Tango á la Russe“

Das Trio „Tango á la Russe“ ist am Sonnabend, 23. Februar, im Alten Kaufmannshaus (Lauenburg) zu Gast. Leon Gurvitch (Klavier), Emilia Lomakova (Cello) und Algirdas Šochas (Violine) wollen bei ihrem Publikum ein musikalisches Seelenfeuer entzünden. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Die drei Musiker haben eine klassische Ausbildung genossen und waren als Solisten in ganz Europa und Amerika unterwegs. Sie spielten in berühmten Häusern wie der Carnegie Hall in New York und der Hamburger Elbphilharmonie. Das Trio verbindet ihr brandneuer Tango à la …

Blitzlichtgewitter

Menschen & Events 2018/Fotos: kulturportal-herzogtum.de

Auf einen Schnack

Plattdütsch Tähndoktor

Mien Tähndoktor is in Rente gahn. Dat is doch schöön vör em. Över nich vör mi. Man kenn sik, harr doch all allerlei Avenduer miteenanner utstahn, also dental oder seggt wi mal up de Tähn betrocken natürlich. Mien Mann un de Kinner hett he ok behannelt. Dat weer jümmers en Familiendings west no den Tähndoktor hen, de Tähn wiesen: „Ätsch, ik harr man gor keen Lock!“ Un nu stah ik dor, de Kinner sünd sowieso ut Huus, wahnt woanners, hebt …

Vorfahrt für die Jugend

Schreien, schubsen, tanzen

Schreien, sprechen, schubsen, tanzen – der Workshop des Theaternetzwerkes Kulturknotenpunkt Lauenburg/Stormarn bot jungen Menschen die Gelegenheit, sich im Bühnenspiel auszuprobieren. Fünf Schulen waren der Einladung von Organisator Jörg-Rüdiger Geschke, Musiklehrer an der Gemeinschaftsschule Mölln und Vorstandsmitglied der Stiftung Herzogtum Lauenburg, gefolgt. Ingesamt 120 Jungen und Mädchen übten sich in Mölln, Büchen und Ratzeburg in den Techniken des Schauspiels. Mit der Puppenspielerin Dörte Kiehn, dem Regisseur Knut Winkmann, dem Musical-Darsteller Martin Ruppel, dem Theaterpädagogen Tobias Horstmann und der Berliner Hochschuldozentin Simone …

Künstler

Günter Klose

Musiker_in

Günter Klose spielt traditionelle skandinavische Musik auf einer schwedischen Nyckelharpa – ein Streichinstrument mit vier Spielsaiten und zwölf Resonanzsaiten. Die Töne werden durch eine Tastatur verändert.

Ausstellungen

Christiane Opitz trifft Janine Eggert

Zum „artist talk“ – zum Künstlergespräch – lädt am Sonntag, 24. Februar, das Künstlerhaus Lauenburg ein. Kunstexpertin und Kuratorin Christiane Opitz spricht mit der Künstlerin Janine Eggert über deren Vorliebe für ornamentale Formen und sich wiederholende Strukturen und Muster. Anlass des Gesprächs ist Eggerts Ausstellung „Exhibition“, die am 24. Februar endet. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr. Eggert hat für ihre Kunst Industrieanlagen besucht und Funktionsabläufe studiert, war in Garzweiler 2, dem großen Braunkohle-Loch, hat Windkraftanlagen in Norddeutschland und Solarkraftanlagen …

Aus der Stiftung

Familiengeschichten aus der Region

Spannende Familiengeschichten aus der Region gibt es am Freitag, 22. Februar, im Möllner Stadthauptmannshof zu hören. Die ausgewählten Schriftzeugnisse stammen aus dem privaten Fundus und bewegen sich in der Zeit zwischen den 30er Jahren und der Nachkriegszeit. Die Veranstaltung beginnt um19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Texte sind so persönlich wie nachdenklich und unterhaltsam. Und sie spiegeln wider, was die Menschen jenseits des Weltgeschehens in ihrem Alltagsleben beschäftigt hat. Die Stiftung Herzogtum Lauenburg hatte dazu aufgerufen, Dachböden, Keller, Truhen …