Nördlich der A24

Wenn Leben gelingt

Zum Auftakt der Kultur- und Umweltwochen des Forums für Kultur und Umwelt gastiert am Freitag, 31. August, der bekannte Journalist Franz Alt im Kreismuseum Herzogtum Lauenburg (Ratzeburg). Sein Festvortrag trägt den Titel „Wenn Leben gelingt – Anleitung zum Glücklichsein“. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der bekannte Journalist und Philosoph Dr. Franz Alt wird über seine neueste Veröffentlichung berichten. Darin geht es unter anderem um ungelöste Probleme in Politik, Umwelt, Religion und Gesellschaft. Franz Alt erklärt, warum alles mit allem zusammenhängt. Auch wirft er die Frage auf, wo heute eigentlich der große Lebensentwurf geblieben ist. Viele Menschen fühlen sich abgehängt, andere wiederum wie in einem Hamsterrad gefangen. Er rät dazu, dass die von Menschen verursachten Probleme auch von Menschen gelöst …

Südlich der A24

„Hair“

Zum Abschluss des Kino-Sommers am Freitag, 24. August, bittet das Augustinum Aumühle das Publikum vor die Tür: Unter freiem Himmel bekommen die Besucherinnen und Besucher das berühmte Musical „Hair“ zu sehen. Die Vorführung beginnt um 19.30 Uhr. Vorab stellt Filmexperte Sven Bradly das Werk von Regisseur Milos Forman vor. „Hair“ kam 1979 in die Kinos. In den Hauptrollen sind Treat Williams, John Savage, Beverly D’Angelo und Annie Golden zu sehen. Worum geht es? Der junge Claude Hooper Bukowski aus Oklahoma kommt 1965 zur Musterung in die große Stadt New York. Im Central Park trifft er auf den charismatischen George Berger und eine Gruppe von pazifistischen, freiheitsliebenden Menschen, darunter auch Sheila, in die er sich sofort verliebt. Während er um ihre …

Blitzlichtgewitter

"Details" - Kunstfotografie von Renate Lefeldt (Geesthacht)

Auf einen Schnack

Opschrieven

Egentlich is dat ja `ne feine Saak, wenn man so ene Telefonanlaag hett. Ik kann mi noch genau erinnern an Tieden, dor harrn wi bi uns in de Schanze gorkeen Telefon. Wenn du enen Arzt nödig harrst, denn musst du in seine Praxis gahn, orrer em dor seggen, dat he bi di tuhus brukt warrt. Hüttodags hett ja nu jeder tominst 1 Telefon. En int Fastnetz, un dorto hett jedeen Familienmitglied noch en handy orrer smartfon. In ene fröhere Utgaav vun WiB heff ik ja all mal bannig över de „Randerscheinungen“ vun de „Wischapparate“ schimpt. Vör en poor Daag wull ik mi bi `n Doktor en Termin geven laten. Dat leep denn so ähnlich af: „Können Sie vormittags um 10 …

Vorfahrt für die Jugend

„Reise durch die Jahreszeiten“

Unter dem Motto „Eine Reise durch die Jahreszeiten“ musiziert das Duo „Flötuba“ am Dienstag, 18. September, in der Aumühler Kirche. Hinter „Flötuba“ stecken Johanna Rabe (Flöte) und Albrecht Buttmann (Tuba), die seit 2013 mit großer Begeisterung zusammenspielen. Konzertbeginn ist um 11 Uhr. Die Moderation hat Rabe Horchbert. Das Duo entdeckt immer wieder neue Werke, die sich für die beiden Instrumente bearbeiten lassen. Kennengelernt haben sie sich im Schleswiger Dom, in dem Albrecht Buttmann hauptamtlich als Küster tätig ist. Wenn Johanna Rabe nicht gerade konzertiert, unterrichtet sie in ihrer eigenen Musikschule in Hamburg-Curslack Flöte und Klavier. Mit von der Partie ist Rabe Horchbert, der die Stücke erklärt, was nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene unterhaltsam und lehrreich ist. Natürlich …

Ausstellungen

Kunst der Nachhaltigkeit

Nach dem großen Erfolg seiner ersten Ausstellung im Amtsrichterhaus Schwarzenbek präsentiert der Querdenker Steffen Hertel nun seine neuesten Werke und ausgewählte Klassiker. „Transformation – This ist Upcycling“ lautet der Titel der Schau, die dort vom 5. bis 26. August sowie vom 8. bis 23. September zu sehen ist. Abstrakte Bilder aus scheinbar Nutzlosem treffen auf Installationen aus Alltäglichem, Acryl, ausgedientem Holz sowie rostigem Metall, Beton oder Stein. Mit viel Phantasie und großem Geschick verwandelt der leidenschaftliche Handwerker Abfallprodukte in ausdrucksstarke Kunstgegenstände. Hertel schafft somit ein Zusammenspiel aus seinem Anspruch an Nachhaltigkeit und Kreativität. Die Ausstellung ist donnerstags bis sonntags zwischen 14 und 18 Uhr zugänglich. Weitere Infos im Netz unter www.hertel-paitings.com und www.amtsrichterhaus.de.

Aus der Stiftung

Die Stadt Mölln entdecken

Wissenswertes über die Geschichte und Kultur der Stadt Mölln können Interessierte am Sonnabend, 1. September, zwischen 10 und 17 Uhr im Rahmen eines Seminars erfahren. Die Leitung hat Stadtarchivar Christian Lopau. Treffpunkt ist der Möllner Stadthauptmannshof. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen werden unter Tel. 04542-87000 oder per Mail unter info@stiftung-herzogtum.de entgegengenommen. Zu Beginn des Seminars besichtigen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Stadthauptmannshof, über dessen Geschichte Archivar Lopau einiges zu erzählen weiß. Im Anschluss erfahren sie dann anhand ausgewählter Beispiele Näheres über die Geschichte und Bestände des Stadt- sowie des Fotoarchivs. Nach einer Mittagspause geht es zur St. Nicolai-Kirche, um deren Baugeschichte kennen zu lernen und die Restaurierung der Orgel in Augenschein zu nehmen. Gegenüber der Kirche befinden sich zwei Häuser, …

KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontakt