8. Juni 2015

Mit vollem Herzen bei der Sache

Geesthacht – Ein zeitloses Thema, eine runde anregende Ausstellung, eine bewegende Vernissage: Heidrun und Hans Kuretzky zeigen ihre Ausstellung "Heinrich Heine: Heimat & Exil" bis 5. Juli im GeesthachtMuseum. Mit Zeichnungen, Objekten, Keramik und Kalligraphie erfassen sie den großen Schriftsteller auf ihre Art … Gelungene Eröffnung, altes und doch hoch aktuelles Thema, zwei exzellente Künstler, eine Laudatio, die selbst zum Kunstwerk wurde, passende Musik und viele spannende Gespräche. So das Fazit der Vernissage, mit der am 7. Juni 2015 im Geesthacht Museum die Ausstellung der Zeichnungen, Keramik, Skulpturen und Kalligrafie von Heidrun und Hans Kuretzky eröffnet wurde. Bis zum 5. […]
9. Juni 2015

Sie haben ein Ziel vor Augen

Lauenburg – Die neuen Landesstipendiaten im Künstlerhaus Lauenburg versprechen Spannung: Bei der offiziellen Begrüßung boten die fünf national und international bereits Aufmerksamkeit heischenden Künstler ausgewählte Beispiele ihres Schaffens. Lauenburg – Die neuen Landesstipendiaten im Künstlerhaus Lauenburg versprechen Spannung: Bei der offiziellen Begrüßung boten die fünf national und international bereits Aufmerksamkeit heischenden Künstler ausgewählte Beispiele ihres Schaffens unter dem Titel „Azimutale Auflösungen“. Bis zum 12. Juli 2015 sind die Werke von Anna Lena Grau, Almut Middel und Björn Siebert im Atelier zu beschnuppern – ihre Einzelausstellungen sollen am 23. Juli, 20. August und 17. September folgen. Mit einer Kurzlesung stellte sich […]
13. Juli 2015

Very good Vibrations

Lauenburg – Kompositionsstipendiat Cheng-Wen Chen und Posaunist Mikael Rudolfsson überwältigten beim Konzert im Künstlerhaus Lauenburg das Publikum mühelos. Ihr Auftritt und Chens zeitgenössische Musik waren ein Genuss. Auch ohne die historische Palmschleuse (wegen bevorstehenden Regens als Konzert“saal“ ausgeschieden) erlebten knapp 50 Zuhörer beim Stipendiatenkonzerts in Lauenburg eine völlig faszinierende Vorstellung. Auf der überdachten Terrasse und im Atelier des Künstlerhauses präsentierten Stipendiat und Komponist Cheng-Wen Chen und Posaunist Mikael Rudolfsson drei ganz unterschiedliche Facetten von zeitgenössischer Musik. Die beiden sympathischen jungen Musiker hatten keine Mühe, das Publikum auch mit ihrer instrumentalen Virtuosität zu überwältigen. Cheng-Wen Chen (* 1980), in Taiwan geboren, […]
20. Juli 2015

Fantastisch schräg: Tukur und seine Band(e)

Wotersen – 900 restlos begeisterte Zuhörer schufen sich Ulrich Tukur und Die Rhythmus Boys mit ihrem Konzert „Let’s Misbehave!“ in Wotersen. Schräg, faszinierend, höchst unterhaltsam und unbeschwert rauschten die Vollblutmusiker beim Schleswig-Holstein-Musik-Festival (nicht nur) durch den amerikanischen Swing und Jazz. Gelernt ist gelernt. Gepaart mit immenser Energie, Lebensfreude, prickelnd mitreißender Musik, faszinierendem Hintergrundwissen rund um die Musikgeschichte des amerikanischen Swings und nicht zuletzt unglaublichem Charme verzauberten der Wahl-Venezianer Ulrich Tukur und Die Rhythmus Boys rund 900 restlos begeisterte Zuhörer beim zweiten Konzertabend des Schleswig-Holstein-Musik-Festivals (SHMF) in Wotersen. Auf dem Programm: Evergreens aus Jazz und Swing der 20er, 30er und 40er, […]
30. Juli 2015

"Mona und Lisa"

Kammerspiel der besonderen Art im Stall-Theater. Angela Bertram und Maren Lubenow sind "Mona und Lisa". Neu-Horst – Gab es das schon einmal im Stall-Theater? Vermeintliche Mörderinnen mit Revolver und (blutverschmiertem) Messer. Ehebrecherinnen, Lügnerinnen und tiefenentspannte Freundinnen, die eine groteske Therapiesitzung wie einen Psychokrimi gestalten. Alles das in einer Inszenierung und auch eingebettet in das karge Wartezimmer einer Ärztin? Ausgespielt wurden durchgeknallte Szenerien mit fetziger Wortakrobatik von Angela Bertram und Maren Lubenow als Mona und Lisa bei der Premiere des gleichnamigen Stücks im Rahmen der Theatertage 2015 ab.  Die Bühne des Theaters im Stall ist wie geschaffen für die intimen Kammerspiele, […]
31. Juli 2015

"Ganz oder gar nicht"

Die Inszenierung von „Ganz oder gar nicht“ im Theater im Stall war eine schwungvolle Komödie, die mit nackten Tatsachen punktete. Neu-Horst – Eine mutige Regiearbeit und Schauspieler, die sich was trauen, erlebten beim Premierenabend im Theater im Stall in Neu-Horst die Besucher. Eine schwungvoll-frivole Komödie, die am Ende sechs nackte Männer (kurz) zeigt. Getreu dem Werk-Titel „Ganz oder gar nicht“ zogen die mutigen Ensemble-Mitglieder der Cumpaney blank. Lasziv kreisende Hüften, einen verführerischen Augenaufschlag und Kleidungsstücke, die mit einem frivolen Kick in die Ecke fliegen zu den Melodien von Joe Cockers Klassiker „You can leave your hat on“– Fantasien von sexy […]
1. August 2015

Klassiker im Hotel

Das Ensemble des Amateuertheaters "Theater im Stall" zeigte bei der Premiere von "Grand Hotel" einen Querschnitt berühmter Theater, – Opern- und Film-Dialoge und Episoden. Von Brigitte Gerkens-Harmann Neu-Horst –
7. August 2015

„Till auf schelmischer Mission“

Erfolgreiche Premiere der Eulenspiegel-Festspiele 2015. Unter der Regie von Dominik Paetzholdt zeigte das Ensemble, in dem Amateur- und Profischauspieler agierten, eine geschlossene Leistung. Mölln – Die Premiere stand unter einem guten Stern: Freundliches Hochsommerwetter und ein Ensemble, sprühend vor guter Laune, verhalfen dem Freiluft-Spektakel zur Punktlandung mit dem Stück  „Till auf schelmischer Mission“ (Autoren Frank Voigtmann und Robert Schmiedel). Das Premieren-Publikum (unter den Gästen sah man den Kreispräsidenten Meinhard Füllner, Bürgermeister und Bürgervorsteher, Landtagsabgeordnete und Wolfgang Engelmann, Vizepräsident der Stiftung Herzogtum Lauenburg) zeigte sich begeistert. Möllns Bürgermeister Jan Wiegels sprach vor der Aufführung von einem großen Gewinn für die idyllische, […]
19. September 2015

Eulenspiegelaien in Segrahn zu Gast

Vergnügter Theaterabend: Die Kunst des Dramatikers Hans Sachs stand im Viehhaus Segrahn im Mittelpunkt. Segrahn – Vor der rustikalen Backsteinwand als natürlicher Kulisse im Viehhaus boten die Mitglieder der Eulenspiegelaien unter der Regie von Gundula Thiele kurzweiliges Theatervergnügen. Moderiert wurde der Theaterabend von Stefanie Dechow und musikalisch umrahmt vom Gudower Psalter-Ensemble „KontraStreich“. Kulturmanagerin Ilsabe von Bülow hieß über 60 Gäste willkommen. Der berühmte Dramatiker und Meistersinger Hans Sachs aus Nürnberg spürte schon im Spätmittelalter den psychologischen Feinheiten seiner Mitmenschen nach. Im heutigen, modernen Sprachgebrauch würden seine Werke sicher unter der Überschrift „Szenen eine Ehe“ verfilmt werden. Die drei Einakter aus […]
21. September 2015

Eine Liebe zwischen analoger und digitaler Welt

Ein junger Künstler ist ausgeflogen: in die Fotografie, in eine amerikanische Zeitenwende vor rund 45 Jahren, in grafische Darstellung und Drucktechniken. „The End of Trying 1969 – 1971“ heißt die Ausstellung von Stipendiat Björn Siebert im Künstlerhaus Lauenburg. Lauenburg – Mehr als 40 Schwarzweiß-Bilder und Postkarten in Farbe zeigt der gebürtige Hamburger, der in Karlsruhe und Leipzig künstlerische Fotografie, Grafikdesign und Medienkunst studiert hat, dort auch lebt und arbeitet. Bis inklusive 4. Oktober ist seine Sammlung im Künstlerhaus-Atelier an der Elbstraße 54 zu sehen – montags bis mittwochs von 10 – 14 Uhr, donnerstags von 14 – 18 Uhr, samstags […]
29. September 2015

Kunst x 3

Aquarelle, Bronzen, Skulpturen und Schmuck: Die sehenswerte Ausstellung „Drei Menschen – zwei Wege“ in Mölln bietet Hochkarätiges. Mölln – Kunst lebt (auch) von Kontrasten. Die können zufällig sein, oder bewusst komponiert werden. In Mölln gelang eine sehenswerte Melange. Erstmals stellen die Zeichnerin Mona Wolfs (Hamburg) und das Künstlerehepaar Annett und Nando Kallweit (Mecklenburg-Vorpommern) gemeinsam im Stadthauptmannshof-Ensemble (bis 25. Oktober) aus. Die Ausstellung ist eine Initiative des Kunstbeirats der Stiftung Herzogtum Lauenburg. Was zaubert uns ein Schmunzeln ins Gesicht, schenkt uns eine Idee, ein inneres Leuchten? Kaum etwas lässt uns so staunen wie gute Kunst. Erlebbar ist derzeit in Mölln eine […]
5. Oktober 2015

Poetisch – Politisch – Provokant

Großartige Musiker: Felix Meyer und Hans Eckardt Wenzel & Band sangen und musizierten beim Liederabend in Mölln. Mölln – Über 120 Besucher erlebten ein grandioses Doppelkonzert zum Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung. Ein Lieder-Schreiber und -Sänger aus dem ehemaligen Osten unseres Landes traf auf einen solchen aus dem Westen, gleichzeitig standen zwei Generationen auf der Bühne. Die Moderation des Abends lag in den bewährten Händen von Jörg-Rüdiger Geschke, der als Vorstandsmitglied der gastgebenden Stiftung Herzogtum Lauenburg die Kooperation zwischen Deutschlandradio Kultur, Förderverein Möllner Folksfeste, und dem Folkclub Mölln organisiert hatte. Das Silberjubiläum der deutschen Wiedervereinigung wurde in allen Teilen der Republik […]
8. Oktober 2015

Toller Raum für pointierte Künste

„Aus dem Kunst-Laboratorium“ der Ausstellungsgemeinschaft Lauenburgischer Künstler (ALK) heißt und kommt eine Kunstausstellung in der Geesthachter Kirche St. Salvatoris. Der Augenschmaus mit pointierten, faszinierenden Arbeiten ist bis Mitte Oktober zu sehen. Geesthacht – Eine geballte Portion Kreativität aus Geesthacht, in Geesthacht: Das haben rund 30 Gäste bereits bei der Vernissage in der St.-Salvatoris-Kirche genießen können. Bis Donnerstag, 15. Oktober, gastieren dort Mitglieder der Ausstellungsgemeinschaft Lauenburgischer Künstler (ALK) mit ihrer mittlerweile 5. Kunstausstellung. Ursula Langhof, Hilke Enders, Holm Lilie, Freia Steinmann, Renate Lefeldt und Gundel Wilhelm zeigen aktuelle Arbeiten, die überwiegend in ihrem Atelier im ehemaligen Laboratorium der Geriatrie-Klinik im Edmundsthal-Siemerswalde […]
13. Oktober 2015

Fließende Grenzen in der Literatur

In der Reihe "Grenzgänge" las Matthias Kröner im Möllner Stadthauptmannshof. Es gab einen flotten Ritt durch literarische Text-Facetten. Von Brigitte Gerkens-Harmann Mölln – Seit 2009 bietet der Literaturbeirat der Stiftung die Reihe „Grenzgänge“ immer im Herbst an. Schriftsteller Christoph Ernst (Hamburg, Klein Zecher) führte als Beiratssprecher das Publikum durch den literarischen Abend. Dass Autoren mit zwei Gebeten ihre Lesung beginnen, gab es in Mölln noch nie. Warum eigentlich nicht? Die witzigen und wortgewaltigen Glaubensbekenntnisse aus der Feder von Kröner waren vorzügliche „Publikums-„Öffner“. Der aus Franken stammende und  nun in Ratzeburg lebende 38-Jährige hatte seine Zuhörerschaft schon nach wenigen Minuten fest […]
28. Oktober 2015

„Eine Art von Lauenburger Sinfonie“

„Sprechende Klangkörper“ präsentierte Kompositionsstipendiat Cheng-Wen Chen aus Taiwan zum Ende der Stipendiatensaison 2015 in der Heinrich-Osterwold-Halle. Das 6. Lauenburger Uraufführungskonzert wurde ein Genuss zum Schluss. Lauenburg – Die Eröffnung des Konzertes geriet bereits zu einem klanglichen und optischen Ereignis. Es zeigte den Komponisten in einem projizierten Film auf Großbildleinwand als aufführenden Musiker seines Werkes „Libra“ allein mit sich und seinem Instrument: zwei Becken, denen er auf ergreifende und artistische Weise fremde und bekannte Klänge entlockte. Tobias Klich, selber 2010 Stipendiat im Künstlerhaus gewesen, hatte diesen Film produziert. Im Konzert Cheng-Wen Chens waren mehrere seiner instrumentalen Solo-Kompositionen für Violoncello und für […]
9. November 2015

Garantiert auf Echheit überprüft

Einer der Gäste beim 3. Schwarzenbeker Literaturherbst war Jürgen Ehlers aus Witzeeze. Er brachte seinen neuesten Roman „Der Wolf von Hamburg“ mit ins liebevoll dekorierte Schuhhaus Krützmann. Mit Humor und Spannung zog er sein Publikum zum Ende der Veranstaltungsreihe in Bann. Schwarzenbek – Jürgen Ehlers war von Anfang an im Jahr 2011 beim Literaturherbst dabei, das Ehepaar Krützmann stellte erstmals seine Verkaufsräume für das Lesefestival zur Verfügung. Auch diesmal zog Ehlers mit seinem neuesten Kriminalroman um Hauptkommissar Bernd Kastrup seine Zuhörer in den Bann. 75 Minuten lauschten sie gespannt dem Fall um eine junge Frau, die mit durchgebissener Kehle in […]
9. November 2015

"Mörderische Spurensuche"

Einen ebenso spannenden wie nachdenklichen Krimi stellte Autor Jobst Schlennstedt im Antik-Cafe`Labenz vor. 40 Gäste lauschten dem Wahl-Lübecker. Labenz – Literaturlesungen haben ihren ganz eigenen Reiz: Einen Autor hautnah erleben, teilhaben an Gedanken und Geschichten, an Handlungsabläufen und den fiktiven Figuren (die sich manchmal auch als Mörder entpuppen) machen dem Publikum große Freude. Wenn es dann noch ein gemütliches Ambiente gibt für den Autor und die Gäste – dann ist das Glück der Krimifans vollkommen. Schon seit vielen Jahren bietet Bettina Hansmeyer in ihrem urgemütlichen Antik-Cafe` in Labenz eine tolle Mischung aus spannender Unterhaltung und kulinarischem Verwöhnprogramm an. Bei der […]
11. November 2015

Schweizer Quintett überzeugte

Es gab Musik für die Ohren, den Körper und die Seele beim Konzert des Schweizer Quintetts "Pilgrim". Die Künstler waren zu Gast beim Jazz-Club in Ratzeburg. Von Andrea Teckenburg Ratzeburg – „Ich bin begeistert“, zeigte sich Hartwig Kroeplin, Vorsitzender des Vereins Jazz in Ratzeburg, ganz erfüllt vom gerade erlebten Konzert mit dem Schweizer Tenorsaxofonisten Christoph Irniger und seinem Quintett "Pilgrim". „Das ist Musik nicht nur für die Ohren, sondern auch für den Körper und die Seele: Einerseits Chaos, Sturm, Wut – andererseits Ruhe, Einkehr, Sanftmut.“ Das passe auch zur derzeitigen politischen Situation mit ihren Flüchtlingsströmen durch Europa. Kroeplin hatte die […]
16. November 2015

Klang-Schönheiten

Gelungene Premiere: Das Musikerpaar Anna Preyss-Bator (Violine) und Gregor Bator (Klavier) gastierten erstmals zusammen im Viehhaus. (gh) Gut Segrahn – „Classic & More“ versprachen das Geesthachter Musikerpaar Anna Preyss-Bator (Violine) und Gregor Bator (Klavier). Die beiden renommierten Vollblutmusiker gastierten erstmals in Segrahn. „Wir sind begeistert“, sagte Hausherrin Ilsabe von Bülow nach dem schwungvollen Konzert. Rund 35 Musikliebhaber erfreuten sich an einem anspruchsvollen Abend mit bekannten Kompositionen von Händel, Brahms, Vivaldi bis Bach und von Saint-Saëns, Albéniz bis Elgar. Gregor Bator führte ebenso kurzweilig wie kompetent durch das Programm, um sich dann an den weißen Flügel zu setzen und ebenso rasant […]
17. November 2015

So bildhaft wie nötig

Bis zum 10. Januar 2016 sind in der Lauenburger Stadtgalerie „Accidents by Accident“ zu erforschen: Arbeiten des Göttinger Malers Erhart Schröter, Bilder mit starkem Sog. Die Einführung in die Ausstellung wurde zum Dialog mit dem Publikum über Kunst und das, was unsere Zeit bewegt. Lauenburg – Ein rundes Dutzend großformatiger Bilder mit farbintensiver Malerei hängt da in der Lauenburger Stadtgalerie. Ein Teil davon ist viel bildhafter, als der gern abstrakt arbeitende Maler zunächst erwarten ließe. Seine Motive ziehen den Blick an und machen einige Nöte unserer Zeit bewusst. Aleppo, Tsunamie, Tahrir-Platz, Boart-People, brennendes Schiff – so einige seiner Titel und […]
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontakt