9. Juni 2015

Ein Blick in die Kultur Community

Mölln – Über die neue „Kultur Community“ (bei) der Stiftung Herzogtum Lauenburg wird viel geredet zurzeit. Die junge Szene im Kreis soll und will sich ihren Platz schaffen und autonom füllen. Gibt es schon mehr als Ankündigungen? Ein Arbeitstreffen hat uns Einsicht geboten. Am 28. März stieg das erste große Treffen der neuen Kultur Community bei der Stiftung Herzogtum Lauenburg im Möllner Stadthauptmannshof. Viele junge Menschen kamen – und signalisierten ihr Interesse, unter dem fördernden Dach zu verknüpfen, was es bislang nur in versprengten Gruppen gibt: die junge Szene im Kreisgebiet. Selbst das Angebot schaffen für Gleichaltrige – das ist […]
3. Juli 2015

Eine echte Chance auf Support

Schwarzenbek – 30 Leute kamen zur Kulturknotenpunkt-Startkonferenz der Stiftung Herzogtum Lauenburg nach Schwarzenbek. Sie gaben der Stiftung die erste Stoffsammlung für ein bedarfsgerechtes Angebot mit auf den Weg. Jetzt gilt’s den Weg nach vorn zu gehen. An guten Ideen zur Kultur im Herzogtum Lauenburg hat es nie gemangelt – auch den Unterstützungsbedarf der vielen Aktiven belegen Kulturkonferenzen unterschiedlicher Veranstalter über Jahre. Nur bedingt konnte bisher den Nöten systematisch abgeholfen werden. Das könnte sich nun Schritt für Schritt ändern: Die Stiftung Herzogtum Lauenburg in Mölln ist ein Kulturknotenpunkt geworden. Als Träger dieser Funktion kann sie in den nächsten fünf Jahren jährlich […]
28. Juli 2015

Ernennung Kulturknotenpunkt

Ministerin überzeugt von der Arbeit der Stiftung Herzogtum Lauenburg Mölln – Was für ein schönes Produkt können doch Knoten sein: Im Idealfall verbinden und halten sie lose Enden und geben Halt und Kraft. Für die Kulturarbeit im Kreis und in der Nachbar-Region Stormarn wird der neue Kulturknotenpunkt noch mehr Chancen auf Vernetzung beinhalten. Ministerin Anke Spoorendonk würdigte die Arbeit der Stiftung Herzogtum Lauenburg in Mölln. Gut gelaunt und munter, sich über vertraute Gesichter freuen und die heitere Stimmung in Mölln lobend, so präsentierte sich die Ministerin für Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Anke Spoorendonk, bei einem bedeutenden Akt: Die Vergabe des […]
1. August 2015

Lesen für alle

xxx xxx
14. August 2015

So wird Bronzezeit anschaulich

Geesthacht – Das GeesthachtMuseum überrascht im September 2015 mit archäologischen Thementagen zum bronzezeitlichen Totenhaus von Grünhof-Tesperhude und der darin bestatteten Frau – Vorbereitung auf eine exquisite Sonderausstellung 2016, zu der ein Abbild dieser ersten „Geesthachterin“ zu erwarten sist. Worum es geht: Das Totenhaus von Grünhof-Tesperhude – heute ein Stadtteil von Geesthacht- ist ein Grabmal aus der mittleren Bronzezeit, datiert um 1200 v. Chr. Es wurde 1932 entdeckt und unter Leitung des Archäologen Karl Kersten ausgegraben. Beim Abtragen des Grabhügels stieß man auf eine rechteckige, mit Pfostenlöchern versehene Steinpackung mit zwei Mulden, darin Reste von Baumsärgen mit den Relikten einer jungen […]
4. September 2015

Herwig Zens – Graphiken

Faszinierende Bilderwelt im Weber-Museum in Ratzeburg auf dem Domhof: In der Sonderausstellung werden 100 Radierungen, unter anderem die Folge „Hexensabbat“ – Radierungen, gezeigt. (gh) Ratzeburg – Die Ausstellung zeigt etwa 100 seiner Radierungen, unter anderem die Folge „Hexensabbat“ – Radierungen von einem Quadratmeter Größe, sowie Illustrationen zum Buchprojekt „Sonette über ein treibendes Jahr“ zu einem Gedicht von Erich Rentrow. Ein Raum ist Zens‘ Beschäftigung mit dem von ihm wie auch von A. Paul Weber hochverehrten spanischen Maler und Radierer Francisco Goya gewidmet. Zusammen mit A. Paul Weber und anderen illustrierte Zens übrigens das Buch „Mond im kleinen Bären“ von Erich […]
14. September 2015

Mensch und Natur

150 Besucher bei der Blunck-Umweltpreisverleihung. Rindergilde Geesthacht wurde geehrt – Jugendpreise erstmals verliehen. Segrahn – Eine wärmende Septembersonne  meinte es gut mit den rund 150 Gästen auf der idyllischen Gutsanlage von Segrahn. Heiter und gutgelaunt war die Stimmung bei der feierlichen Umweltpreisverleihung der Stiftung Herzogtum Lauenburg. Stiftungspräsident Klaus Schlie verlieh an die Rindergilde Geesthacht, die mit 2500 Euro dotierte Auszeichnung. Neu war der Umweltjugendpreis. Drei Schülerinnen aus Mölln erhielten den ersten Preis für ein außergewöhnliches Projekt. Der ganze Reichtum und die berauschende Fülle der Natur in unserer Heimatregion leuchtete wie in einem Kaleidoskop schillernd auf. Auf der Gutsanlage der gastgebenden […]
26. September 2015

Keramik: Von Antik bis Ultramodern

Arbeitskreis für Keramikforschung war Gast der Lauenburgischen Akademie. Professor Dr. Reichstein führte Exkursionen in der Region an. (gh) Mölln – 100 Wissenschaftler aus sechs Ländern trafen sich in Mölln beim Arbeitskreis für Keramikforschung. Es ist ein Forschungs- und Diskussionsforum für Keramikinteressierte verschiedener Fachgebiete. Die berühmte Backstein-Architektur in der Region war ebenso Ziel vieler Exkursionen wie auch der Besuch von Museen und Werkstätten. Der langjährige Tutor der Stiftung, Professor Dr. Joachim Reichstein, führte seine Kollegen nach Lübeck, Hamburg, Boizenburg und Lüneburg. Jährlich, immer Ende September, richtet das Internationale Symposium Keramikforschung seine interdisziplinäre Tagung aus. Die Tagungen stehen jeweils unter einem Oberthema. […]
7. Oktober 2015

„Der Weg zur Deutschen Einheit“

Die Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung sind vorbei. Noch bis zum 6. Dezember 2015 zu sehen ist eine Wanderausstellung bei der Otto-von-Bismarck-Stiftung in Friedrichsruh, die die Jahre 1989 und 1990 nachzeichnet. Friedrichsruh – Die Ausstellung unter dem Titel „Der Weg zur Deutschen Einheit 1989/90“ wurde von der Berliner Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und dem Auswärtigen Amt zusammengestellt. Im Zentrum der Schau mit Texten und mehr als 150 Fotos und Faksimiles steht der Weg von der Friedlichen Revolution im Herbst 1989 bis zur Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990. Mit der Eröffnung verband die Bismarck-Stiftung eine Podiumsdiskussion mit den […]
13. Oktober 2015

Auch 2016 mit „kreativer Leidenschaft und Liebe“

Der KulturSommer am Kanal 2016 wird am 9. Juli in Lauenburg starten, verbunden mit der Feier zum 30-jährigen Bestehen des Künstlerhauses. Dies und noch ein wenig mehr zum nächsten Festival voll „kreativer Leidenschaft und Liebe“ gaben die Stiftung Herzogtum Lauenburg und Intendant Frank Düwel bei ihrer KulturSommer-Bilanz 2015 in Mölln bekannt. Mölln – „Der Kultursommer kommt schon wie Ostern oder Weihnachten“, befand Kreispräsident Meinhard Füllner bei der Bilanz-Pressekonferenz in Mölln mit Rück- und Vorschau zur größten Veranstaltungsreihe im Kreis. Viel Lob für das künstlerische Profil des Herzogtum-Lauenburg-Kulturfestivals und das anhaltende Engagement der Beteiligten und ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden […]
18. Oktober 2015

Kantorei-Erlebnis in Sleen

Das Konzert liegt einige Tage zurück, aber das Erlebnis wirkt lange nach: Beim Chorbesuch in der befreundeten niederländischen Gemeinde Sleen verdiente sich die Wohltorfer Kantorei „Standing Ovations“. Wohltorf / Sleen – Mit 72 Sängerinnen und Sängern fuhr die Kantorei der Kirchengemeinde Wohltorf am 3. Oktober ins niederländische Sleen, zu dem die Gemeinden Aumühle und Wohltorf seit 1063 freundschaftliche Kontakte pflegt. Im Verlauf der über 50jährigen Verbindung kam es mehrfach zu Konzerten in Sleen oder in Aumühle und Wohltorf. Das letzte große Chorkonzert gab der „Drents Kamerkoor“ im Herbst 2009 in der Wohltorfer Kirche. Seit dieser Zeit bemühten sich Rens Flügge […]
11. November 2015

Anspruchsvolles Nachschlagewerk

Neue Publikation zur Regionalgeschichte: Das Biografische Lexikon Herzogtum Lauenburg wurde in der Stiftung Herzogtum Lauenburg in Mölln vorgestellt. Mölln – Im Möllner Stadthauptmannshof wurde die frisch im Husum Verlag erschienene Publikation der Stiftung Herzogtum Lauenburg, das „Biografische Lexikon Herzogtum Lauenburg“ vorgestellt. Stiftungspräsident Klaus Schlie, Vizepräsident Wolfgang Engelmann, Herausgeber Prof. Dr. Eckardt Opitz, Kreispräsident Meinhard Füllner, Mitglied des Stiftungsvorstands Detlev Werner von Bülow sowie Verlagsleiter Ingwert Paulsen (Verlagsgruppe Husum) berichteten von der Vorarbeit, der Erstellung und Bedeutung dieser Publikation. Das „Biografische Lexikon Herzogtum Lauenburg“ stellt eine Pionierarbeit dar und leistet einen wertvollen Beitrag auf dem Gebiet der Regionalgeschichte, der nicht nur […]
17. November 2015

2,7 Millionen Euro für Bismarck-Stiftung

Förderung in Raten: Der Bund hat zusätzliche 2,7 Millionen Euro für die Otto-von-Bismarck-Stiftung bewilligt. Damit stehen der Bundesstiftung in Friedrichsruh nun insgesamt drei Millionen Euro für die Modernisierung der Dauerausstellung und den Bau eines neuen Veranstaltungsgebäudes zur Verfügung. Berlin / Friedrichsruh – Mehr als ein Jahr hatte der Bundestagsabgeordnete Norbert Brackmann (CDU) aus Lauenburg für die Förderung gekämpft und zwischen der Stiftung und dem Bund vermittelt. Brackmann gehört dem Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages an. Dieser hat laut Brackmann in einer so genannten Bereinigungssitzung am 12. November 2015 den Bundeshaushalt 2016 beschlossen und darin die 2,7 Millionen Euro für die Bismarck-Stiftung […]
20. November 2015

Priesterkate feiert 2016 mit Jubiläumsprogramm

Im 25. Jahr ihres Bestehens als Kulturzentrum wird die Büchener Priesterkate ganz klare programmatische Schwerpunkte setzen: 2016 dürfen die Besucher sich auf sieben Konzerte, viermal Kabarett und Comedy, zwei Kindertheater-Aufführungen und eine Multivisionsshow freuen. Büchen – Büchens Kulturpfleger erwartet das nächste Jahr mit Freude und Spannung, steht doch ein echtes Jubiläum an: 2016 ist die Priesterkate ein Vierteljahrhundert Kulturzentrum (Einweihung am 30. August 1991) – ebenso lange ist Dr. Heinz Bohlmann ihr „Manager“. Längst ist ihm das 1649 erbaute Haus mit dem Reetdach so ans Herz gewachsen, dass er die Stunden nicht mehr zählt, die er dafür einsetzt. Der Umgang […]
26. November 2015

Alle Jahre wieder………

Sonderausstellung im Kreismuseum in Ratzeburg: Zum 10jährigen Jubiläum gibt es wieder "Alter Weihnachtsschmuck und Modelleisenbahn aus alter Zeit". (gh) Ratzeburg – Museumsleiter Dr. Klaus J. Dorsch lädt ein: Die Weihnachtsausstellung des Kreismuseums ist in den letzten Jahren beständig gewachsen und hat sich dabei mehr und mehr zum Publikumsmagnet entwickelt. In diesem Jahr begeht sie ihr 10jähriges Jubiläum und ist damit zu einer weihnachtlichen Tradition im Lauenburgischen geworden. Am 4. Dezember, um  20 Uhr findet im Kreismuseum eine Eröffnung statt, zu der wir alle sehr herzlich einladen. Dr. Dorsch erläutert in einem Lichtbilder-Vortrag die schönsten Exponate der Ausstellung. Weihnachtliche musikalische Umrahmung […]
20. Dezember 2015

Vom Spiel zum Ernst, vom Wort zum Sinn

Schleswig-Holstein will Flüchtlingen und Migranten jetzt auch über die öffentlichen Büchereien helfen: Bücher und Spiele speziell für sie sollen den Einstieg in die neue Umgebung und Sprache erleichtern und damit die tägliche Integrationsarbeit von Initiativen und ehrenamtlichen Helfern unterstützen. Kreis Herzogtum Lauenburg – Anfang Oktober 2015 ging die Aktion „Willkommen in Schleswig-Holstein“ an den Start. Zu dem Projekt gehören Medienboxen mit Büchern und Spielen zur ersten Orientierung. Die Sammlung aus (Bild-)Wörterbüchern, landeskundlichen Informationen und Materialien zum Deutschlernen für die Ausgangssprache Arabisch wird ergänzt durch Spiele und Vorlesebücher. Das Angebot richtet sich an Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Je nach örtlichem Bedarf […]
22. Dezember 2015

Attraktives Füllhorn

62 Veranstaltungen aus Kultur, Wissenschaft und Umwelt sind im Kreis 2016 geplant. Die Stiftung Herzogtum Lauenburg stellte Jahresprogramm vor. Von Brigitte Gerkens-Harmann Mölln – Trotz des frühlingshaften Wetters dominiert nicht selten zum Jahreswechsel das Wintergrau und die kurzen Tage drücken aufs Gemüt. Was gibt es da Besseres, als kulturelle Glanzlichter ? Die Stiftung Herzogtum Lauenburg verrät  Ihnen, wie Sie  in allerbeste Stimmung kommen, denn das Jahresprogramm 2016 bietet ein Füllhorn interessanter Aktionen und Veranstaltungen.Gut gelaunt und voller Engergie stellten Stiftungspräsident Klaus Schlie, sein Vize Wolfgang Engelmann und erstmals auch die neue Geschäftsführerin der Stiftung, Andrea Funk, das attraktive Programm vor. […]
9. Januar 2016

Eine "jazzige" Erfolgsgeschichte

15 Jahre "Jazz in Ratzeburg"! In diesem Jahr sind acht Konzerte geplant. Es gibt eine Auswahl aus europäischem Jazz, Jazzexperimenten, Blues und Bigband-Jazz. (gh) Ratzeburg – Wie Vorsitzender Hartwig Kröplin bei der Programm-Präsentation informierte, beginnt das anspruchsvolle Programm am 23. Januar um 20 Uhr im Rokokosaal, Kreismuseum, Ratzeburg. Das Neujahrskonzert wird die Gruppe „Dan Gottshall`s Artfull Earfull“ mit Dan Gottshall, Sandra Hempel, Buggy Braune, Oliver Karstens und Konrad Ullrich bestreiten. Wie die Veranstalter sagten ist der Posaunist Dan Gottshall, seit 2002 Mitglied der NDR Bigband. Er legt mit  seiner Band „Artful Earfull“ sein neues Album „So It Goes“ vor. Traditionelle […]
14. Januar 2016

Erfolge im Viehhaus

Anspruchsvolles Halbjahresprogramm 2016 im Viehhaus Segrahn vorgestellt. (gh) Gut Segrahn – Innovative, kulturelle Formate im ländlichen Raum zu installieren ist anspruchsvoll und bedarf einer guten konzeptionellen Basis. Im Viehhaus Segrahn kann von einer kleinen und feinen Erfolgsgeschichte gesprochen werden, denn seit fünf Jahren eroberte sich Kulturmanagerin Ilsabe von Bülow ein treues Stammpublikum. Stetig wachsende Besucherzahlen und eine große Akzeptanz in der Bevölkerung machen klar: Auch an einem ländlichen Standort wird ein Kulturangebot angenommen, wenn die Inhalte stimmen. „Wir sind stolz auf unsere ständig steigende Akzeptanz bei den Liebhabern anspruchsvoller Kultur. Seit 2011 bieten wir in rund zehn Veranstaltungen pro Jahr […]
20. Januar 2016

Kulturknotenpunkt im Fokus

Chancen, Ziele und potentielle Projekte in den Landkreisen Herzogtum Lauenburg und Stormarn. Von Brigitte Gerkens-Harmann Mölln – „Geht es hier zum Glaspalast?" – Eine Frage, die sich viele Besucher stellten, als sie im Ensemble des Stadthauptmannshofs diesen Ort suchten. Der Raum, der so liebevoll tituliert wird, befindet sich im Medaillongebäude der Stiftung Herzogtum Lauenburg und erhielt durch seine Glasfronten seinen Namen. Ein Gespräch in diesen Räumen war zunächst angedacht, um über die Kulturknotenpunkt-Arbeit zu informieren. Um die 50 Gäste jedoch komfortabler unterzubringen, ging es einen Stock höher hinauf in den Festsaal. Gläsernes allerdings, als Synonym für Transparenz und Offenheit, stand […]