1. Dezember 2017

Weihnachtliche Weis- und Wahrheiten

Im Zuge der großen Ausstellung „und legte ihn in eine Krippe“, die seit dem 3. Dezember im Möllner Stadthauptmannshof zu sehen ist, setzt sich Organisator und Leihgeber Lothar Obst in Vorträgen mit den verschiedensten Aspekten des Weihnachtsfestes auseinander. Am Sonnabend, 9. Dezember, spricht er darüber, wie Maria und Josef von Nazareth nach Bethlehem kamen. Die Veranstaltung beginnt um 15.30 Uhr. Drei Reiserouten von Nazareth nach Bethlehem sind denkbar, aber wohl nur eine davon ist – wie Lothar Obst aufzeigt – für eine hochschwangere Frau wie Maria zu bewältigen gewesen. In seinem Vortrag begibt sich der 61-Jährige auf Spurensuche und entwirft […]
1. Dezember 2017

„Niemand baut einfach Bethlehem nach“

Stundenlang hat Lothar Obst am Aufbau der Krippen gearbeitet. Einzeln hat er die Figuren mit den Händen gewogen, um nach kurzem Sinnieren den passenden Platz für sie zu finden. Das Ergebnis dieses Prozesses kann seit kurzem in der Ausstellung „… und legte ihn in eine Krippe“ im Möllner Stadthauptmannshof besichtigt werden. Der 61-jährige Obst, der aus einem katholischen Elternhaus kommt, leitete 19 Jahre lang als kaufmännischer Direktor das katholische Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift. Im Juli 2016 wurde er offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Seitdem hat der Möllner mehr Zeit für seine Hobbys. Davon profitiert nun in den nächsten Wochen die […]
1. Dezember 2017

Was heißt hier eigentlich Krippe?

Klar, die Krippe mit Maria, Josef und dem geborenen Heiland kennt jedes Kind. Von zu Hause oder, wenn es dort keine gibt, aus den Kirchen und Pfarrhäusern. Nur – dieses komische Wort „Krippe“, was wir außer an Weihnachten nie im Munde führen, was heißt das eigentlich? Wo kommt es her? Der Ursprung des Wortes liegt im Westgermanischen. Die Verbwurzel „kribion“ bedeutete „flechten“ oder „drehen“. Von der „Kripfe“ sprachen die Menschen, die sich auf Mittelhochdeutsch, der Sprache Walter von der Vogelweides und Hartmann von Aues, unterhielten und meinten damit einen geflochtenen Futtertrog. Als Jesus das Licht der Welt erblickte, befanden sich […]
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum