5. September 2019

Landschaften, Grafiken, Figurationen

Isaak Feldmans norddeutsche Landschaften und Claus Görtz‘ Körperdarstellungen stehen im Fokus der Herbstausstellung der Stiftung Herzogtum Lauenburg. Die Künstlerin Anke Ladiges-Specht hat die Schau organisiert, die am Sonntag, 8. September, im Möllner Stadthauptmannshof mit einer Vernissage eröffnet wird. Die Laudatio zur Eröffnung hält der Ratzeburger Galerist Augustin Noffke. Musikalisch umrahmen Christina Sophie Meier am Klavier und Lucja Wojdak am Cello die Vernissage. Los geht es um 11 Uhr. Neben seiner Malerei, die sich meistens mit norddeutschen Landschaften befasst, zeigt Feldman eine Serie von Grafiken, die den Werken des großen russischen Schriftstellers Nikolai Gogol gewidmet sind.   Parallel dazu sind Werke […]
5. September 2019

Mölln & Europa

Wie viel Europa steckt in Mölln? Dieser Frage geht Stadtarchivar Christian Lopau am Dienstag, 10. September, im Augustinum Mölln nach. Vortragsbeginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Auswärtige Herrschaften haben im 18. und 19. Jahrhundert die Geschicke des Herzogtums Lauenburg bestimmt. Die Herrscher saßen in London, Paris oder Kopenhagen. Aber auch abseits der großen Politik lassen sich zum Jahresmotto des Augustinums („Europa!“) für Mölln zahlreiche Bezüge herstellen. Etwa zu den Themen Reisen und Handel, Zuwanderung und Flucht. Christian Lopau zeigt in seinem Vortrag ganz unterschiedliche Facetten der Beziehungen zwischen Mölln und Europa. Mölln & Europa, Vortrag, 10. September, […]
5. September 2019

„Musikalische Impressionen der k & k Monarchie“

Musik aus der Zeit der kaiserlichen und königlichen Monarchie Österreich-Ungarn erklingt am Donnerstag, 12. September, im Augustinum Mölln. Tingwei Tan (Violine) und Linhang Sung (Klavier) spielen Werke von Franz Schubert, Béla Bartók und Johannes Brahms. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Die beiden Musiker studieren derzeit an der Musikhochschule Lübeck. Tingwei Tan begann bereits mit fünf Jahren Violine zu spielen. Auch Linhang Sung fing in diesem Alter an, Klavier zu üben. Weitere Übereinstimmungen: Beide sind 1994 geboren und studierten mehrere Jahre in London. Linhang Sung ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe. Tingwei Tan spielt seit mehreren Jahren mit renommierten Orchestern. Konzert mit […]
6. September 2019

Federleichter Jazz

Mit Swing, Jazz und Boogie Woogie im Gepäck kommen Jan Luley (Klavier) und Torsten Zwingenberger (Schlagzeug) am Dienstag, 10. September, ins Augustinum Aumühle. Konzertbeginn ist um 19 Uhr. Der Auftritt von Jan Luley und Torsten Zwingenberger verspricht groovige Interpretationen und Kompositionen zwischen rockendem New Orleans-Piano, Akustik-Funk und federleichtem Swing von zwei Musikern, die sich gesucht und gefunden haben. Zwei mit dem Sound einer kompletten Band, denen der leidenschaftliche Spaß an ihrer Musik ins Gesicht geschrieben steht und deren Seelenverwandtschaft sich in jedem Takt widerspiegelt. Von Kindheit an war der Blues und speziell der Boogie Woogie für Jan Luley einer der […]
9. September 2019

„Leeven un nich spöken“

In den kommenden Wochen steht Klaus Irmscher wieder an diversen Orten auf der Bühne. Im Kreis Herzogtum Lauenburg tritt er am Mittwoch, 18. September, im Rahmen des „Plattdüütschen Harvst“ im Möllner Stadthauptmannshof auf. Der Liedermacher schöpft aus seinem Repertoire niederdeutsche Lieder. Inge Pusback liefert die passenden Geschichten dazu. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Das nächste Konzert in der Region – ebenfalls mit Inge Pusback als lesende Mitstreiterin – steigt dann am Sonnabend, 9. November, in der Kutscherscheune (Groß Zecher). Dort spielt und singt Klaus Irmscher Lieder seiner aktuellen CD „Leeven un nich spöken“. Das Album enthält insgesamt zwölf Stücke, […]
9. September 2019

Pfiffiger Songschreiber mit Herz

Hamburg, Mölln, München, Zwickau, Flensburg und seit ein paar Jahren wieder Mölln. Klaus Irmscher hat den einen oder anderen Umzug in seinem Leben hinter sich. Er, ein Ur-Möllner, der Kindheit und Jugend in der Stadt verbrachte, weiß, wovon er spricht, wenn er heute sagt, das Lauenburgische sei seine Heimat. Er fühle sich hier verwurzelt, fühle sich hier am Wohlsten. Die Lauenburger mag er wegen ihrer Offenheit und ihrem Elan, Dinge anzupacken. Wohl auch dank seiner beruflichen Wanderjahre ist ihm diese Liebe zur Heimat so bewusst geworden. Es ist eine Liebe des offenen Ohres und der offenen Türen, eine Liebe, die […]
9. September 2019

Der Tausendsassa

Wer Klaus Irmscher mal beim Musizieren erlebt hat, weiß: Der Mann lässt sich nicht so leicht in ein Genre fassen. Der Liedermacher ist ein Mann mit Humor, ein musikalischer Tausendsassa, der stets bereit ist, Neuland zu betreten. Und er brennt für das, was er da macht, wie sich im Interview mit Kulturportal-Herzogum.de zeigt. Vermutlich kann er gar nicht anders. Mehrfach während des Gesprächs springt er auf, um zur Gitarre zu greifen und die Statements über sein Schaffen musikalisch zu untermauern. Kulturportal-Herzogtum.de: Wie musikalisch war der kleine Klaus Irmscher? Klaus Irmscher: Der kleine Klaus bekam von der Tochter unserer Vermieterin Schlager […]
10. September 2019

Die Burg Linau

Über neue Forschungsergebnisse zur Burg Linau und deren Restaurierung berichtet am Donnerstag, 12. September, der Archäologe Eicke Siegloff (Schleswig) im Möllner Stadthauptmannshof. Vortragsbeginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Burg Linau sticht unter den mittelalterlichen Burgdenkmalen im Land heraus: Sie war groß und besaß – was selten war – einen steinernen Turm. Die Ruinen sollen nun als Kulturdenkmal langfristig gesichert, die Turmfundamente saniert werden. Eicke Siegloff vom Archäologischen Landesamt hat bei der vorbereitenden Freilegung und Dokumentation Überraschendes herausgefunden. Er stellt in seinem Vortrag den Stand der Erkenntnisse vor. Der breiten Öffentlichkeit ist kaum bekannt, dass die schleswig-holsteinische […]
10. September 2019

Die Slammer kommen

Vorhang auf für den nächsten Wettstreit der Wortakrobaten: Am Freitag, 13. September, steht in der Bogarts.Bar (Mölln) der zweite im Jahr 2019 von der KulturCommunity der Stiftung Herzogtum Lauenburg organisierte Poetry Slam auf dem Programm. Die Moderation hat Michal Kühn. Los geht es um 19.30 Uhr. Zwischen vier bis acht Slammer treten an diesem Abend gegeneinander an. Die Texte, die sie dem Publikum vorstellen, sind „Literatainment“ – das heißt kurzweilige Literaturperformance, die auf Bühnentauglichkeit und einen hohen Unterhaltungsfaktor abzielt. Für die Veranstaltung kooperiert die Kultur-Community mit der Bogarts.Bar. Reservierungen werden unter Tel. 04542-87000 oder per Mail unter info@stiftung-herzogtum.de entgegengenommen. Poetry […]
11. September 2019

„Wie schaffe ich meine eigene Marke?“

Der Gesprächskreis „Bildende Kunst“ kommt am Montag, 16. September, zum Gedankenaustausch in der Kulturremise der Stiftung Herzogtum Lauenburg zusammen. Diskutiert werden soll unter anderem die Frage „Wie schaffe ich meine eigene Marke?“. Auf der Tagesordnung steht zudem die Erfassung von Ausstellungsorten und die geplante Künstlerbroschüre. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, sich im Herrenhaus die Herbstausstellung „Landschaften, Grafiken, Figurationen“ von Isaak Feldman und Claus Görtz anzusehen. Anmeldungen werden bis zum 13. September unter Tel. 04542-87000 oder per Mail unter info@stiftung-herzogtum.de entgegengenommen. Gesprächskreis Bildende Kunst, 16. September, Kulturremise, Stadthauptmannshof, Hauptstraße 144, Mölln, 18.30 Uhr.
11. September 2019

„Der Junge muss an die frische Luft“

Mit „Der Junge muss an die frische Luft“ gibt es am Sonntag, 15. September, im Augustinum Aumühle die Kinofassung von Hape Kerkelings gleichnamigen Roman zu sehen. Die Filmvorführung beginnt um 19.30 Uhr. Worum geht es? Der neunjährige Hans-Peter ist ein wenig pummelig, lässt sich davon aber nicht bedrücken. Stattdessen feilt er fleißig an seiner großen Begabung, andere zum Lachen zu bringen, was sowohl bei den Kunden im Krämerladen seiner Oma Änne als auch bei seiner ebenso gut gelaunten wie feierwütigen Verwandtschaft gerne gesehen wird. Doch dann wird seine Mutter Margret wegen einer chronischen Kieferhöhlenentzündung operiert und verliert ihren Geruchs- und […]
11. September 2019

Der Kaiser und sein Sonnenschein

Wie ist es, ein Prinz zu sein? Diese Frage geht Leopold Altenburg am Dienstag, 17. September, im Augustinum Aumühle auf humorvolle Art und Weise nach. Altenburg ist ein Ururenkel von Kaiser Franz Joseph I. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Altenburg ist ein künstlerisches Multitalent: Als Autor beschreibt er Szenen aus seiner Kindheit, die das Leben seiner kaiserlichen Ahnen erlebbar machen. Engagements als Schauspieler und Musiker führten den in Berlin wohnhaften Kosmopoliten unter anderem nach Wien, Salzburg, Bielefeld und Bonn. Er ist Krankenhausclown bei den Roten Nasen International und Regisseur verschiedener Theaterstücke. In seinem unterhaltsamen Bühnenprogramm liest Leopold Altenburg aus […]
12. September 2019

Das Amt des Möllner Stadthauptmanns

In einem Vortrag beleuchtet Detlev Werner von Bülow am Dienstag, 17. September, das Amt und die Aufgaben des Möllner Stadthauptmanns. Passend zum Thema kann das Publikum seinen Ausführungen im Stadthauptmannshof, also dem historischen Amtssitz der Stadthauptmänner, folgen. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Da „er nützliche und angelegene Dienste vielfältig geleistet und noch ferner leisten kann und wil, welche wir in allen Gnaden erkennen und ihm solche würcklich zu erweisen geneigt seyn“. Mit diesen Worten verlieh Georg I. (Abb.), König von Großbritannien und Kurfürst von Hannover in einer Urkunde vom 30. September 1719 dem Landmarschall und […]
12. September 2019

Geschmacksprobe auf der Streuobstwiese

Zum mittlerweile schon obligatorischen Apfeltag laden am Sonnabend, 14. September, die Stiftung Herzogtum Lauenburg und Partner* ein. Obstbaum-Experte Peter Schlottmann freut sich zwischen 14.30 und 16.30 Uhr auf die Besucher. Der Eintritt ist frei. Rund 700 Obstbäume wachsen auf den Anlagen und dem Redder, darunter 56 verschiedene Apfelsorten. Auch Birnen, Kirschen und Quitten sowie hunderte Gehölze von Pflaumen-, Kirschpflaumen- und Schlehensippen befinden sich auf dem Gelände. Kennen lernen kann man zudem Pfirsich, Kornelkirsche, Deutsche Mispel, Esskastanie und Fliederbeere. Auf der Bodenschicht des Kulturbiotops haben sich überdies mehr als 80 Kräuter und Grasarten angesiedelt. Nach einer Begrüßung der Gäste und einer […]
12. September 2019

„Verspielt“

Mit Klavier und Oboe im Gepäck macht am Sonntag, 15. September, das Duo Legno im Amtsrichterhaus Schwarzenbek Station. Ab 17 Uhr präsentiert es dort sein aktuelles Programm, das den Titel „Verspielt“ trägt. Drei Spiel-Regeln legt das Duo „Legno“ dafür zugrunde. Regel 1: Knöpfe dir ein Thema eines großen Komponisten vor und komponiere dazu Variationen in allen erdenklichen Facetten und Genres. Regel 2: Suche dir einen oder mehrere Mitspieler und wetteifere mit ihm. Regel 3: Füge noch allerlei feine Zutaten hinzu. Sei dabei möglichst kreativ. Vergiss nicht etwas für Herz und Seele. Derart verspielt nehmen Eva Pankoke (Klavier) und Jutta Borowski […]
13. September 2019

Ahmad Mansour kommt nach Mölln

Der bekannte deutsch-israelische Psychologe Ahmad Mansour spricht am Montag, 23. September, im Berufsbildungszentrum Mölln (BBZ) zum Thema „Klartext zur Integration – gegen falsche Toleranz und Panikmache“. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Im Fokus von Mansours Präventionsarbeit stehen muslimischer Extremismus, Antisemitismus und die Unterdrückung in patriarchalischen Strukturen. Der Psychologe ist zudem Mitbegründer und Geschäftsführer vom Mansour-Institut für Demokratieförderung und Extremismus-Prävention („Mind Prevention“) und leitet das Projekt „Heroes“ zur Deradikalisierung von Jugendlichen. Darüber hinaus fungiert Mansour als Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Münster, als Referent an der Polizeischule für eine Seminarreihe zum Thema „Interkulturelle Kompetenz“ sowie als Berater beim LKA für den […]
16. September 2019

„Kunst zum Mitnehmen“

Keine Ausstellung, sondern „Kunst zum Mitnehmen“ gibt es am Sonnabend, 12. Oktober, und Sonntag, 13. Oktober, im SmuX (Geesthacht). Für Kunstfreunde heißt das: Sie können ihre heimischen vier Wände unter anderem mit Werken von Horst „Hoschek“ Schulz oder Sandra Pflaum verschönern. Der Eintritt ist frei.  „Hoschek“ Schulz ist ein Autodikakt, der schon sein ganzes Leben lang malt, zeichnet, skizziert, und skribbelt – mal gegenständlich, mal als Karikatur, gerne surrealistisch. Die Grafikdesignerin Sandra Pflaum widmet sich in ihrer Freizeit der Landschaftsmalerei sowie dem Malen von Architektur, Blumen oder Stillleben. Dabei zeigt sie sich souverän in der Aquarell-Technik und  elegant bei ihren […]
16. September 2019

Grenzregime vor dem Fall

Man hat das schon so oft erlebt: Dinge, die stabil und sicher wirken, entpuppen sich als morsch und kurz vor dem Zusammenbruch, ohne dass irgendjemand von der sich anbahnenden Katastrophe Notiz nimmt. Die Brücke von Genua ist ein gutes Beispiel dafür. Aber diese menschliche Neigung zur Kurzsichtigkeit betrifft nicht nur architektonische Fundamente, sie betrifft auch die Politik. Wer konnte sich beispielsweise Ende der 80er Jahre vorstellen, dass die DDR schon bald Geschichte sein würde? Ökonomisch und politisch wirkte das Land viel zu stabil. Der Fall der Mauer? Undenkbar. Die Geschichte belehrte uns eines Besseren. Am 9. November jährt sich der […]
17. September 2019

Uwe Michelsens Blick auf die Wende

Mit der Sonderausstellung „Momentaufnahmen – ein Land verschwindet. Der Schleswig-Holsteiner Künstler Uwe Michelsen 1990 in Zarrentin“ erinnert das Grenzhus Schlagsdorf an die Grenzöffnung vor 30 Jahren. Die Schau ist noch bis zum 27. Dezember zugänglich. In den turbulenten Wochen und Monaten im Herbst 89 traf der westdeutsche Künstler Uwe Michelsen auf die ostdeutsche Revolution in Zarrentin. Was als einmalige Begegnung begann, schlug sich in zahlreichen beeindruckenden Kunstwerken nieder. Die Ausstellung zeigt Pastelle, Ölbilder und großformatige Collagen mit seinen Wahrnehmungen aus der ostdeutschen Kleinstadt am Schaalsee 1989/90. Als die Familie Michelsen die Verwandtschaft im Grenzsperrgebiet erstmals mit dem eigenen Pkw 1989 […]
17. September 2019

Kurz notiert – unterwegs im Nordkreis

Ansgarkreuz: Gisela Zarp wird für ehrenamtliches Wirken von der Nordkirche mit dem Ansgarkreuz ausgezeichnet. Zwischen 2003 und 2017 saß die 81-Jährige im Kirchengemeinderat von St. Petri (Ratzeburg). Zudem setzte sie sich vehement für die Sanierung der Stadtkirche ein. Die Auszeichnung empfängt Zarp am Sonntag, 29. September, im Rahmen eines Gottesdienstes mit Pröpstin Frauke Eiben. Die Predigt in der Stadtkirche St. Petri beginnt um 10 Uhr. Stadtrundgang: Einen rund anderthalbstündigen Rundgang über die Stadtinsel bietet am Sonnabend, 21. September, um 10.30 Uhr die Tourist-Information Ratzeburg an. Treffpunkt ist die Alte Wache am Markt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zaimoglu-Sendung: Eine Lesung […]