11. November 2019

„Absolute Wunschkandidatin“

Für den KulturSommer am Kanal (KuSo) sind neue, noch bessere Zeiten angebrochen. Davon ist Intendant Frank Düwel überzeugt. Der Anlass für seinen Optimismus ist eng mit dem Namen Farina Klose verbunden. Die junge Frau arbeitet seit dem 1. Oktober für die Stiftung Herzogtum Lauenburg als offizielle Managerin des KulturSommers am Kanal. „Dadurch, dass Farina in das Team gekommen ist, können wir mit Künstlern Projekte entwickeln, die bis ins Jahr 2022 reichen“, so Düwel. Der KuSo werde mit dem anvisierten Drei-Jahresplan nachhaltiger. Bislang sei die Organisation durch ihn und eine Studentin als Assistentin eine Monsteraufgabe gewesen. An eine über das jeweilige […]
11. November 2019

„Der KulturSommer am Kanal ist eine sehr starke Marke“

Das Team der Stiftung Herzogtum Lauenburg freut sich über eine neue engagierte Kollegin. Seit dem 1. Oktober fungiert Farina Klose als Managerin des KulturSommers am Kanal (KuSo). Kulturportal-Herzogtum.de sprach mit der 33-Jährigen, die in Hamburg „Kultur der Metropole“ studiert hat und zuletzt für die „Stiftung zur Stärkung privater Musikbühnen Hamburg“ tätig war, über den KuSo und ihre neue Aufgabe. Kulturportal-Herzogtum.de: Frau Klose, Ihre Arbeit basiert auf einem Dreiklang. Da ist die Kultur, da ist der Sommer und da ist eine Wasserstraße. Alles zusammen ergibt ein Festival, das für Sie als frischgebackene Managerin des KulturSommers am Kanal Neuland ist. Das dürfte […]
12. November 2019

Jazz-Größe Iiro Rantala kommt nach Ratzeburg

Mit Iiro Rantala macht einer der großen Künstler der internationalen Jazzszene in Ratzeburg Station. Am Sonnabend, 16. November, präsentiert er in der Stadtkirche St. Petri sein aktuelles Soloprogramm „My Finnish Calendar“. Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Iiro Rantala ist ein musikalischer „Tausendjazza“, dem Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart ebenso geläufig sind wie die Musik von John Lennon oder die melancholischen Melodien der skandinavischen Volksmusik. Als „ein Naturereignis an den Tasten“ wurde er kürzlich von einem Kritiker („Jazzthing“) bezeichnet. Mit seinem neuen Solo-Programm „My Finnish Calendar“ präsentiert der finnische Pianist in Ratzeburg zwölf Kompositionen. Für jeden kalendarischen Monat stellt […]
12. November 2019

„Lernen aus der Geschichte“

Die Regionalkonferenz Rechtsextremismus & Demokratiestärkung macht am Sonnabend, 16. November, in der Albinus-Gemeinschaftsschule (Lauenburg) Station.  Die 11. Auflage steht unter dem Motto „Lernen aus der Geschichte“ und richtet sich an Fachleute, engagierte Aktive und Interessierte. Zur Einführung spricht Dr. Constanze Jaiser, die das Projekt „zeitlupe. Stadt.Geschichte&Erinnerung“ bei der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie Mecklenburg-Vorpommern (RAA) leitet. Darüber hinaus erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein aktuelles und thematisch breitgefächertes Workshopprogramm. So wird Henrike Voigtländer vom Leibniz Zentrum für Zeitgeschichte über „Gender und Rechtsextremismus in der späten DDR“ referieren. Dr. Olaf Kistenmacher aus Hamburg befasst sich mit dem Thema „Antisemitismus […]
12. November 2019

„Europa – Streiflichter“

Noch bis zum 12. Januar ist im Augustinum Aumühle unter dem Titel „Europa – Streiflichter“ eine Fotoausstellung der Gruppe Bildwerk Hamburg zu sehen. Der Eintritt ist frei. Als Idee ist Europa schwer zu fassen, doch ein Besinnen auf die darin verkörperten Gedanken von „Einheit und Vielfalt“ lohnt sich. Dazu hat die Fotogruppe Bildwerk Hamburg eine sehr persönliche Auswahl von Bildern zusammengestellt, die aus dem Alltag gegriffen sind oder mit alltäglichen Vorstellungen zu Europa zu tun haben – fernab von hehren Ideen wie von harscher Kritik. Es geht um die kleinen Momente, die „Ach ja!“- oder „Aha!“- oder „Ach so!“-Erlebnisse, die […]
13. November 2019

„… wir konnten ihn nicht brechen!“

Unter dem Titel „…wir können ihn nicht brechen!“ spricht Lothar Obst am Sonnabend, 16. November, im Möllner Stadthauptmannshof mit den Brüdern Jürgen und Albrecht Eggert über deren Schicksal unter der Herrschaft der SED. Der Geschichtstalk beginnt um 15.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Aufgewachsen in einem kirchlich engagierten, evangelischen Elternhaus, der Vater ein angesehener Arzt in Greifswald, früh zu selbständigem und freiem Geist erzogen, geraten die Gebrüder Jürgen und Albrecht Eggert schnell in Konflikt zum politischen SED-Regime. Sie verweigern Jugendweihe und FDJ-Beitritt. Mit 18 Jahren flieht Albrecht Eggert nach dem Mauerbau am 8. November 1962 nach West-Berlin. Zwei Tage später […]
13. November 2019

„Un homme et une femme“

„Un homme et une femme“ – das sind Chansonnier Jean-Claude Séférian und seine Tochter Marie, die unter diesem Motto am Sonnabend, 16. November, im Viehhaus (Gutshof Segrahn/Gudow) ihr Programm vorstellen. Im Duett widmen sie sich französischen Filmmusiken. Zu hören sind Melodien, die zu Klassikern geworden sind. Berühmt gemacht zum Teil von Größen wie Edith Piaf, Charles Aznavour, Michel Legrand und Francis Lai. Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr. Jean Claude Séférian wurde am 27. Mai 1956 in Beirut geboren. Er studierte klassisches Klavier am Konservatorium von Nizza. Als Komponist ist er Schöpfer diverser Musicals. Unter anderem schrieb er die Melodien für […]
13. November 2019

Kurz notiert – unterwegs im Südkreis

Studio-Wiedereröffnung: Das kleine Theater Schillerstraße (kTS/Geesthacht) lädt am Donnerstag, 14. November, zur Wiedereröffnung seines ehemaligen Studios. Los geht es um 17 Uhr. Ab 17.30 Uhr flimmert dort dann mit „Ich war noch niemals in New York“ der erste Film über die Leinwand. Taschenlampenführung: „Licht aus – Gänsehaut an“ heißt es Freitag, 15. November, bei der Taschenlampenführung durch das Elbschifffahrtsmuseum (Lauenburg). Der Rundgang für Alt und Jung beginnt um 18 Uhr. Anmeldungen unter Tel. 04153-5909219 oder per Mail unter museum@lauenburg-elbe.de. Zur Stärkung gibt es im Anschluss an die Führung einen Imbiss. „Soltoros“-Gastspiel: Mit den „Soltoros“ (Foto) gastiert am Sonnabend, 16. November, […]
13. November 2019

Tims Begegnungen mit Knolle Murpyh und Captain Crow

Anlässlich des bundesweiten Tages des Vorlesens sind am Freitag, 15. November, die „Lesefreu(n)de für Kinder“ und der stellvertretende Bürgervorsteher Peter Groh in derStadtbücherei Geesthacht zu Gast. Vorgetragen wird aus den Büchern „Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy“ und „Tim und das Geheimnis von Captain Crow“, die der irische Autor Eoin Colfer verfasst hat. Der Eintritt ist frei. Los geht es bereits morgens mit „Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy“ und einem geladenen Publikum. Um 9.30 Uhr lesen Christa Fibrich und Christian Henkel für die Klasse 3d. Um 10.45 Uhr tragen dann Christel Farag und Brigitte Petersen für die […]
13. November 2019

„Zusammen leben – zusammen gestalten“

Unter dem Titel „Zusammen leben – zusammen gestalten“ zeigt die interkulturelle Kunstwerkstatt des Fördervereins der Volkshochschule vom 15. November bis 15. Dezember im Ratzeburger Rathaus einen Querschnitt durch die Arbeiten eines Jahres. Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 15. November, ab 15 Uhr mit einer feierlichen Vernissage. Neben der Kunst erwartet die Besucher Musik von Editha Maniscalco. Gefördert wird das Projekt mit Mitteln aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ – der Partnerschaft für Demokratie Stadt Ratzeburg-Amt Lauenburgische Seen. 57 Künstlerinnen und Künstler mit Wurzeln in zehn verschiedenen Ländern beteiligen sich an diesem Projekt und zeigen ihre Werke. Mit der Eröffnung wollen […]
14. November 2019

Ein Revolutionär, der von der Revolution nicht lassen kann

Rainer Eppelmann ist ein Aufrüttler, ein Wachmacher, ein Mahner. Einer, der weiß, wovon er redet, wenn er das Wort Diktatur in den Mund nimmt. Und er ist 30 Jahre nach dem Mauerfall immer noch ein Revolutionär, der von der Revolution partout nicht lassen kann und will. Jene Revolution, die das Ende des SED-Staates bedeutete und zu einem geeinten demokratischen Deutschland führte, treibt ihn heute noch an. Und wer ihm und seiner glänzenden Rhetorik im vollbesetzten Herrenhaus des Stadthauptmannshofes folgt – Eppelmann ist ein Meister der Pausen und Pointen –, dem wird schnell klar: Davon bräuchte es mehr, um Hetzern vom […]
14. November 2019

Der Lyriker als Zeichner

Eine Ausstellung des Lyrikers Klaus Rainer Goll (Groß Sarau) mit Künstlerporträts und kolorierten Reiseskizzen ist ab Sonntag, 17. November, in der Kulturremise der Stiftung Herzogtum Lauenburg (Mölln) zu sehen. Die Vernissage beginnt um 11.30 Uhr. Der Lyriker Klaus Rainer Goll veröffentlicht seit 1965 vornehmlich Gedichte und Kurzprosa – unter anderem „Windstunden“, „zeit vergeht“ und „denn alles sind spuren“. Seit Jahren zeichnet er auch, nimmt aktuelle Begegnungen, die literarische Auseinandersetzung oder auch Fotos von Schriftstellern und bildenden Künstlern zum Anlass, seine Eindrücke mit Bleistift, Ölkreide oder Kohle festzuhalten. Die Porträtzeichnungen – von Günter Grass bis Lady Gaga – laden zum anregenden […]
14. November 2019

Die Scherer-Bünting-Orgel in der Nicolaikirche

Werke von Johann Sebastian Bach, Dietrich Buxtehude und Georg Friedrich Händel erklingen am Freitag, 15. November, in der Kapelle  des Augustinum Mölln. Anlass ist der Besuch von Kantor Thimo Neumann und Flötist Hartmut Ledeboer. Thematischer Ausgangspunkt des Konzertes ist die Scherer-Bünting-Orgel in der Möllner Nicolaikirche, die derzeit renoviert wird. Das Konzert beginnt um 15.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die beiden Musiker spielen und erklären überdies anschaulich die Funktionsweise einer Orgel. Ledeboer und Neumann bilden den Vorstand des Orgelbauvereins Mölln und werden anhand von Bildern über die 600-jährige Geschichte des Instrumentes berichten. Das Ende der Renovierungsarbeiten ist für 2021 vorgesehen. […]
14. November 2019

„Ein Baum für den Weihnachtsmann“

Die Büchener Priesterkate wird am Sonntag, 17. November, zur Theaterbühne: Die Wolfsburger Figurentheater-Compagnie zeigt dort „Ein Baum für den Weihnachtsmann“. Das Stück richtet sich an Jungen und Mädchen ab dem dritten Lebensjahr. Die Aufführung beginnt um 15 Uhr. Worum geht es? Zunächst einmal um den ersten Schnee! Nulli und Priesemut stürmen begeistert nach draußen und beginnen eine Schneeballschlacht, bei der auch die Kinder eingeseift werden. Winter und Weihnachten sind einfach prima, finden die Beiden. Beim Thema Weihnachten fragt sich Hase Nulli: „Warum bekommen wir eigentlich keine Weihnachtsgeschenke? Gibt es den Weihnachtsmann überhaupt?“ Priesemut weiß die Antwort: „Wir brauchen nur einen […]
14. November 2019

„Musikalischer Streifzug durch Europa“

Zu einem musikalischen Streifzug durch Europa lädt am Montag, 18. November, der Pianist Andreas Mühlen im Augustinum Aumühle ein. Konzertbeginn ist um 19 Uhr. Nicht weniger als zwölf europäische Länder durchstreift der Pianist Andreas Mühlen auf seiner musikalischen Reise durch unseren Kontinent. Dabei durchmisst das Programm drei Jahrhunderte europäischer Kultur- und Musikgeschichte. Neben berühmten Komponisten wie Händel und Beethoven sind auch unbekanntere Namen zu entdecken, etwa Carvalho aus Portugal und Moór aus Ungarn. Europa ist hier einmal ohne nationale und zeitliche Grenzen zu genießen – das Konzert verspricht ein klangliches Kaleidoskop unterschiedlichster Charakterstücke. Andreas Mühlen erhielt seine pianistische Ausbildung bei […]
15. November 2019

Kunst, Inspiration & Begegnungen in der Alten Schule

Zu einer Adventsausstellung lädt die Gemeinschaft „Handwerk, Kunst und Kultur in Wentorf“ am 22. und 23. November ein. Zwölf Künstler und Kunsthandwerker präsentieren in der Alten Schule, Teichstraße 1, ihre Arbeiten. Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf ein buntes Spektrum an Exponaten und auf diverse Geschenkideen für das kommende Weihnachtsfest freuen. Die Vernissage der Ausstellung am Freitag, 22. November, beginnt um 18 Uhr. Zur Begrüßung gibt es heißen Punsch mit oder ohne Alkohol. Am Sonnabend ist die Schau dann von 11 bis 18 Uhr zugänglich. Die Verkaufsausstellung findet bereits zum 19. Mal statt. Das Motto lautet in diesem Jahr […]
15. November 2019

Rudolf Seiters Erinnerungen an den Mauerfall

Einen kenntnisreichen Rückblick auf die Wendezeit gibt am Dienstag, 19. November, Rudolf Seiters im Augustinum Aumühle. Seiters war, als die Mauer fiel, Kanzleramtsminister unter Helmut Kohl und somit einer der Protagonisten der bundesdeutschen Politik. Der Vortag beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Seiters kommt auf Einladung des Fördervereins der Otto-von-Bismarck-Stiftung nach Aumühle. Im Gepäck hat er seine persönlichen Erinnerungen. Als Chef des Bundeskanzleramtes war er beispielsweise am 30. September 1989 zusammen mit Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher nach Prag gereist, um den DDR-Flüchtlingen, die dort in der bundesdeutschen Botschaft ausharrten, eine gute Nachricht zu überbringen – Genscher sprach damals auf […]
17. November 2019

„Wer, wenn nicht wir?“

Möllner Schüler der 1. bis 10. Klassenstufe haben sich in den vergangenen Wochen inhaltlich und künstlerisch mit Gewalt in der Gesellschaft und ihren rassistischen Ausformungen auseinandergesetzt und dabei eine Reihe beeindruckender Werke erschaffen, die vom 19. bis 28. November im Atrium der Gemeinschaftsschule Mölln zu sehen sind. Die Schau ist Teil des bundesweiten Ausstellungsprojektes „Wer, wenn nicht wir“, das auf die Ludwigshafener Grafikerin Silvia Izi zurückgeht. Der Anstoß für die Möllner Schüler, sich zu beteiligen, kam vom Verein Miteinander leben. Seit 1992 motiviert Silivia Izi mit ihrer Aktion Kinder und Jugendliche, ihre Ängste und Hoffnungen, Wünsche oder Visionen zu Gewalt […]
17. November 2019

Der Fotograf Carl Dammann

Stationen einer fotografischen Karriere zeichnet am Dienstag, 19. November, Dr. Thomas Theye (Bremen) im Möllner Stadthauptmannshof nach. Im Zentrum seines Vortrags steht das Leben des Carl Victor Dammann (1819-1874), der in Hamburg ein eigenes Atelier hatte. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Nach Erfindung der Fotografie 1839 gelangten Bildzeugnisse überseeischer Menschen in großer Zahl nach Europa. Solche exotischen Genreszenen bot auch der Fotograf Carl Dammann in seinem Hamburger Atelier an – ein einträgliches Geschäft zu einer Zeit, in der Abstammung und Vielfalt des Menschengeschlechts starkes öffentliches Interesse fanden. Der Vortrag zeichnet Dammanns verschlungenen Lebensweg nach – […]
17. November 2019

Rebecca Falk & Valeria Baden spielen Bach

Unter dem Titel „Musik und Religion“ lädt das Augustinum Mölln am Montag, 18. November, zum „Podium junger Musiker“ ein. Zu Gast sind mit Rebecca Falk eine Violoncellistin und mit Valeria Baden eine Pianistin. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Die beiden Frauen studieren derzeit an der Musikhochschule Lübeck. Sie sind Preisträgerinnen zahlreicher, hochkarätiger Wettbewerbe und Stipendiatinnen angesehener Stiftungen. Im Augustinum spielen sie Johann Sebastian Bachs „Ferruccio Busoni: Choralvorspiele ‚Nun komm‘ der Heiden Heiland‘“, „Herr Gott, nun schleuss‘ den Himmel auf!“, Ludwig van Beethovens „Sonate für Pianoforte und Violoncell op. 5 No. 1“, Felix Mendelssohns Variations sérieuses op. 54 und  Manuel […]