Nördlich der A24

Mit „Bühnenreif“ gegen Weihnachtsmuffel

Es soll sie ja tatsächlich geben – Weihnachtsmuffel, die die Festtage schon in dem Augenblick verfluchen, wenn bei Penny oder Aldi die ersten Lebkuchen auf den Markt geworfen werden. Oder die Leute, die den Heiligabend mit solch grimmiger Inbrunst vorbereiten, dass jede unbedachte Lachfalte des Gegenübers als Affront gegen Maria, Josef, und das Jesus-Kind bewertet wird. Wer sich gegen derlei Varianten der Weihnachtsverbitterung wappnen möchte, dem sei am morgigen Donnerstag, 30. November, ein Besuch des Theaters im Stall (Neu-Horst) ans Herz gelegt. Dort bittet das Ensemble „Bühnenreif“ zur Revue. Unter dem Titel „KULTur zur Weihnachtszeit“ darf ab 20 Uhr über das Fest der Feste auch mal kräftig gelacht werden. „Bühnenreif“ – „Bühnenreif“ – das sind Marcus Benedict, Maren Lubenow, Angela …

Südlich der A24

„No Tannenbaum“

Weihnachtsmusik im Bigbandsound präsentieren am Sonntag, 10. Dezember, im Augustinum Aumühle die „Salt Peanuts“. Unter dem Motto „No Tannenbaum“ stürmen sie dort ab 17 Uhr die Bühne. Die Bigband der Lübecker Hochschulen wird unter der Leitung von Jan-Christoph Mohr alles daransetzen, das Publikum mit bekannten deutschsprachigen und eingedeutschten Liedern auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Gleichzeitig will sie mit dem zweiten Baustein ihres Programms die Illusion nähren, dass die geneigten Besucherinnen und Besucher sich nicht bei vier Grad im kalten Norden aufhalten, sondern im warmen Kuba zwischen buntgeschmückten Kunstschneepalmen. Mit anderen Worten: Das Publikum darf sich neben den „modifizierten“ Adventsklassikern auf afrokubanische Weihnachtslieder freuen.

Blitzlichtgewitter

Stiftungsgeburtstag im Stadthauptmannshof II/ Fotos: kulturportal-herzogtum.de

Auf einen Schnack

De Wiehnachtsmann

Is ja man blots goot, dat wi nich in Ingland levt. Worüm? Dat will ik di vertellen. Heff ik doch jetzt leest un ok höört, dat in Ingland en Preester bi en Wiehnachtsfier de lüttjen Gören – se weren so üm de fief Johren oolt – verklort, dat dat gor keen Wiehnachtsmann gifft! Un sowat jüst vör dat gröttste Fest vun de Christen in’t Johr. He vertell, dat de Wetenschop dat ok bewiesen kann. De Wiehnachtsmann mutt an Hilligavend 378 Millionen Gaven an 92 Millionen Familien utdelen. Dorför brukt he eenundörtig Stünnen un he fohrt mit sien Rendeerten dreedusend mol fixer as de Schall! Nu hett aver keen Dag mehr as veeruntwintig Stünnen un so kann he dat nienich wuppen. …

Vorfahrt für die Jugend

Mitmachen bei „Beat and Dance“

Der KulturSommer am Kanal 2018 und damit auch die nächste Auflage von „Beat und Dance“ wirft seinen Schatten voraus. Für das Kulturprojekt fahnden Intendant Frank Düwel und das Team vom Jugendzentrum Korona (Schwarzenbek) noch nach jungen Musikern und Tänzern. Gesucht werden zudem Jugendliche, die sich für die Bühnentechnik oder für Videoarbeiten engagieren wollen. Das Datum für „Beat und Dance“ steht bereits fest: Das Konzert findet am Sonntag, 30. Juni, im Rathaus Schwarzenbek statt. Die Bühnenshow wird von allen Teilnehmern gemeinsam entwickelt. Parallel dazu sorgt das Düwel-Team für eine professionelle Begleitung. So gibt es beispielsweise nützliche Tipps und Informationen für die Regiearbeit oder Gesangsunterricht. Die erste Probe für „Beat and Dance“ steht am Donnerstag, 7. Dezember, um 17 Uhr im Jugendzentrum …

Ausstellungen

Adventsbummel im Kreuzgang

Der historische Kreuzgang im Ratzeburger Dom verwandelt sich am zweiten Adventwochenende in einen Weihnachtsmarkt: Der Rotary Club Herzogtum Lauenburg, der Rotary Club Ratzeburg und der Inner Wheel Club Herzogtum Lauenburg laden am Sonnabend, 9. Dezember, und Sonntag, 10. Dezember, zum traditionellen Dom-Basar ein. Gehandelt wird mit anspruchsvollem Kunsthandwerk und Produkten aus der Region. Für die Besucherinnen und Besucher ist das die perfekte Gelegenheit, um nach Weihnachtsgeschenken oder Deko für die eigenen vier Wände Ausschau zu halten. Zudem laden das selbstgemachte Kuchen- und Tortenbuffet der Cafeteria zum Verweilen ein. Vor dem Kreuzgang werden darüber hinaus Waffeln, Wildbratwürste und Wildgulaschsuppe angeboten. Auch zu trinken gibt es: Neben dem obligatorischen Kaffee wird ein „besonderer Punsch“ ausgeschenkt. Der Basar hat am 9. Dezember von …

Aus der Stiftung

„Die Stiftung wird von Tag zu Tag jünger“

Kurz vor den offiziellen Feierlichkeiten zum 40. Geburtstag der Stiftung Herzogtum Lauenburg sprach das Kulturportal mit Präsident Klaus Schlie und seinem Stellvertreter Wolfgang Engelmann über ihr ehrenamtliches Engagement. Obwohl der CDU-Politiker Schlie und der Sozialdemokrat Engelmann „politisch nicht in ein Bett passen“, harmonieren sie prächtig. Wenn es um die Stiftung geht, ziehen sie an einem Strang. Kulturportal: 40 Jahre Stiftung Herzogtum Lauenburg – wie geht es der Stiftung? Klaus Schlie: Wir werden von Tag zu Tag jünger. Die Ideen sprudeln. Wolfgang Engelmann: In der Tat sind wir, wenn es um Ideen und Inhalte geht, gut aufgestellt. Sorge macht uns allerdings die finanzielle Seite. Das hängt natürlich mit unseren baulichen Aktivitäten zusammen. Der Erhalt eines 600 Jahre alten Ensembles wie dem …

KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum