Vorfahrt für die Jugend
10. Mai 2018

Das Tor zum Glück

Der folgende Text stammt aus der Feder von Lisbeth Riedel (Foto). Im Rahmen des Schreibwettbewerbs „Wanted: Junge Autor*inn*en“, initiiert von der Stiftung Herzogtum Lauenburg, belegte sie damit den dritten Platz in der Altersgruppe der Zwölf- bis 16-Jährigen. Hallo, mein Name ist Einstein. Aber ich habe noch viele andere Namen. Einer der schlimmsten ist „Schnuckelchen“! Wer nennt einen ehrwürdigen Goldhamster schon Schnuckelchen? Ach, ihr wusstet nicht, dass ich ein Hamster bin? Naja, jetzt schon. Ich wohnte im Norden Afghanistans in einer fünfköpfigen Menschenfamilie, die mir treu ergeben war. Hä? Warum lacht ihr? Natürlich waren sie mir treu ergeben. Immerhin kümmerten sie […]
9. Mai 2018

Geldsegen für die Kreismusikschule

Die Kreissparkasse und die Kreissparkassenstiftung fördern auch in diesem Jahr die vielfältigen Aufgabenbereiche der Kreismusikschule Herzogtum Lauenburg. Durch die Verlängerung des seit einigen Jahren bestehenden Sponsoringvertrags zwischen der Kreissparkasse und der Kreismusikschule wird die kooperative Premiumpartnerschaft der Institutionen fortgesetzt. Weiterhin leistete die Kreissparkassenstiftung eine großzügige Spende für Projektförderungen der Kreismusikschule. Mit der finanziellen Unterstützung wird die Kreismusikschule Neuanschaffungen von Musikinstrumenten, die Instandhaltung der zahlreichen Leihinstrumente, öffentliche Veranstaltungen, Werbe-mittel, Lehr- und Lernmittel sowie die Ensembleförderung finanzieren. Die Kreismusikschule Herzogtum Lauenburg GmbH ist eine gemeinnützig und öffentlich anerkannte Bildungsinstitution im Kreis Herzogtum Lauenburg. Der Unterricht in den unterschiedlichsten Formen erreicht zurzeit ca. […]
7. Mai 2018

Finale mit dem kleinen Pepe

Pepe Kornblum, Amelie Koch und Christine Möckelamann haben sich für den Landentscheid von „Schöler lesen Platt“ qualifiziert. Bei der Regionalausscheidung des Wettbewerbs im Möllner Stadthauptmannshof setzte sich das Trio gegen die Konkurrenz in ihren jeweiligen Altersgruppen durch. Thorsten Börnsen, Leiter des Zentrums für Niederdeutsch in Holstein, lobte die hohe Qualität des Wettbewerbs. „Alle, die hier heute dabei waren, dürfen sich als Sieger fühlen“, sagte er. Die Qualifikation für den Regionalentscheid an sich sei schon eine starke Leistung. Er selbst hatte von so einem Erfolg als Schüler immer geträumt. Letztendlich habe er sich aber nicht einmal gegen die eigenen Klassenkameraden durchsetzen […]
20. April 2018

Im Bann der sprachbegabten Jugend

Im Saal ist es mucksmäuschenstill. Die Leute wollen wissen, wie die Geschichte ausgeht. Gebannt folgen sie der Stimme Gwendolin Fähsers, die die Erzählung vorträgt, als wäre sie selbst in das Badehaus des Benno Petersen geschlüpft. Benno Petersen, der an der Brutalität seines Vaters leidet, der sich freut, wenn Schläge unter Wasser erfolgen, weil sie dann gedämpft sind. Nachwuchsschriftstellerin Anneke Maurer hat diese Geschichte geschrieben. Sie ist – was die junge Frau in diesem Moment noch nicht weiß – in der Alterskategorie der Zwölf- bis 16-Jährigen die Gewinnerin des von der Stiftung Herzogtum Lauenburgs initiierten Wettbewerbs „Wanted: Junge Autor*inn*en“. Als Preis […]
20. April 2018

Badehaus

In den kommenden Wochen veröffentlicht die Stiftung Herzogtum Lauenburg die neun von der Jury ausgezeichneten Texte. Hier nun die Geschichte von Anneke Maurer, die in der Altersgruppe der Zwölf- bis 16-Jährigen die Nase vorn hatte. Ich weine und versuche dabei, so viel Flüssigkeit aus meinem Körper zu pressen, dass ein Schwimmbad in unserem Haus entsteht. Ich heiße Benno Petersen und sitze mit Schnorchel auf dem Toilettensitz, ich habe mich im Badezimmer eingeschlossen, aber das Schlüsselloch ist groß genug für jedes Geräusch, es saugt die Luft vom Wohnzimmer auf, trägt jedes Wummern und Wimmern bis in meine Ohrmuschel. Mein Gehirn ist […]
28. Februar 2018

Kein Leben ohne Upps

Das Upps ist da. In der Aula der Grundschule Breitenfelde sitzen die Kinder auf Bänken und beobachten, wie es köchelt, dampft und regnet. Upps ist die Hauptfigur in dem Stück des Lübecker Wassermarionetten Theaters, das Anna und Wolf Malten an diesem Morgen aufführen. Upps – das Wasser, gespielt von Wolf, hat sich in ein sprechendes Wesen verwandelt. Es bringt Anna mit seiner Wandelbarkeit immer wieder zum Staunen. Es zeigt, dass es Lebewesen gibt – wie beispielsweise Quallen –, die nur aus Upps bestehen und dass der Dreck in den Meeren die Quallen gefährdet. Und dass eine Dusche ohne Wasser eine […]
15. Januar 2018

Eine Eule für Sophie

12. Januar 2018

Nachwuchsschriftsteller vor!

Der Countdown läuft: Noch bis zum 15. Februar können sich Nachwuchsschriftsteller beim von der Stiftung Herzogtum Lauenburg initiierten Literaturwettbewerb für „Junge Autor*inn*en“ anmelden. Teilnahmeberechtigt sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Alter zwischen sechs und 23 Jahren. Also, Nachwuchsschriftsteller vor! Was die Textformen angeht, so ist erlaubt, was Spaß macht: Zulässig sind Kurzgeschichten, Essays, Prosa, Lyrik, Slam- und Songtexte – ja, sogar kleine Theaterstücke. Es gibt lediglich zwei Auflagen: Die Texte müssen in Arial, Schriftgröße 12, vorliegen und dürfen die Länge von vier DIN-A4-Seiten nicht überschreiten. Wer will, kann für seinen Text sogar die Hilfe von Hannah Rau bekommen. Hannah Rau […]
30. November 2017

Mitmachen bei „Beat and Dance“

Der KulturSommer am Kanal 2018 und damit auch die nächste Auflage von „Beat und Dance“ wirft seinen Schatten voraus. Für das Kulturprojekt fahnden Intendant Frank Düwel und das Team vom Jugendzentrum Korona (Schwarzenbek) noch nach jungen Musikern und Tänzern. Gesucht werden zudem Jugendliche, die sich für die Bühnentechnik oder für Videoarbeiten engagieren wollen. Das Datum für „Beat und Dance“ steht bereits fest: Das Konzert findet am Sonntag, 30. Juni, im Rathaus Schwarzenbek statt. Die Bühnenshow wird von allen Teilnehmern gemeinsam entwickelt. Parallel dazu sorgt das Düwel-Team für eine professionelle Begleitung. So gibt es beispielsweise nützliche Tipps und Informationen für die […]
30. Oktober 2017

„Bei uns muss sich niemand verstellen“

Knapp anderthalb Jahren ist es jetzt her, dass Hanna von ihrer Freundin Sophie gefragt wurde, ob sie nicht mitmachen will bei der „Kultur-Community“, dem Jugendbeirat der Stiftung Herzogtum Lauenburg. Ihre speziellen Fertigkeiten könnte die Gruppe gut gebrauchen. „Hast du nicht Lust, für uns Logos und Grafiken zu entwerfen?“ fragte Sophie. Hanna sagte „ja“. Eine Entscheidung, die sie richtig froh gemacht hat. „Die Kultur-Community ist eine Gruppe, wo jeder so angenommen wird, wie er ist“, sagt sie. Das habe ihr vom ersten Moment an ein Gefühl von Freiheit und Geborgenheit vermittelt. „Bei uns muss sich niemand verstellen.“ Der Wohlfühlfaktor scheint zudem […]
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontakt