Renommierte Krimiautorin liest in Labenz

Druckfrisch ist der neue Krimi "Schockschwerenot". Autorin Ella Danz (Berlin) stellt im Antik-Cafe` Kommissar Angermüllers neunten Fall am 17.Juli vor.

Labenz – Seit fünf Jahren haben Krimifans das Glück, die Schriftstellerin Ella Danz hautnah zu erleben. Veranstalterin Bettina Hansmeyer vom Antik – Cafe` in Labenz lädt die Autorin regelmäßig zu Lesungen ein. Auch das druckfrische Werk "Schockschwerenot" wird als regionale Premierenlesung auf der kleinen Bühne erstmals vorgetragen. Am 17. Juli um 19 Uhr startet die Lesung mit Buffet (32 Euro).
Es ist Kommissar Angermüllers neunter Fall, den die Fangemeinde verfolgen kann. Ella Danz, gebürtige Oberfränkin, lebt seit ihrem Publizistikstudium in Berlin. Ihr spezielles Interesse gilt der genauen Beobachtung von Verhaltensweisen und Beziehungen ihrer Mitmenschen. Außerdem wird in ihren Büchern stets ausgiebig gekocht und gegessen sowie das Zusammenleben ihrer Protagonisten mit Genuss und Ironie durchleuchtet. Ella Danz ist aktiv bei Slow Food und sie hat Kommissar Georg Angermüller erfunden, einen sympathischen Oberfranken im Lübecker Exil, der nicht nur gegen das Verbrechen, sondern auch gegen schlechtes Essen kämpft. Die Geschichten um den Genießer im Polizeidienst haben ihr bei der Kritik den Titel »Agatha Christie des Gourmetkrimis« eingebracht.

Leseprobe: Der schlechte Kaffee und der penetrante Bockwurstgeruch in der Cafeteria der Kurklinik am Ostseestrand sind Kriminalhauptkommissar Angermüller von Besuchen bei seiner Frau lebhaft in Erinnerung. Nun hat er dort dienstlich zu tun: Maren Seemann, unbeliebte Klinikmanagerin, hat ihr Müslifrühstück nicht überlebt. Einen Tag später liegt der Chefarzt Dr. Paulsen tot in seinem Büro. Neben seiner Leiche wird ein mysteriöser Stein mit einem Flügelsymbol gefunden. Genau so einer wie neben Maren Seemann …