Eine Stadt voller Geschichten

Neun Tage, 20 Veranstaltungsorte, 22 Termine: Der 3. Schwarzenbeker Literaturherbst, organisiert vom Bürgerverein, präsentiert sich so vielfarbig und üppig wie das herbstliche Laub. Vom 30. Oktober bis 7. November 2015 werden die Besucher die Qual der Wahl und reichlich Vergnügen haben.

Schwarzenbek – Der diesjährige Literaturherbst steht: Ein weiteres Mal hat das Organisationsteam um Bürgervereinsvorsitzende Ute Stimper tolle Autoren und engagierte Lesende, aufgeschlossene Partner für Locations und einen ganzen Strauß aus lustigen, traurigen, erotischen, spannenden und verzaubernden Geschichten zu einem Programm gebunden. „Wir freuen uns sehr auf die Veranstaltung und wünschen Ihnen viel Vergnügen mit der Qual der Wahl", so das Literaturherbst-Komitee. Hier ein Programmüberblick. Das gesamte Programm mit allen Autoren und Vorlesern, Buchtiteln und Adressen kann von der Website des Bürgervereinswww.buergerverein-schwarzenbek.de heruntergeladen werden.

Vergangenes und Gegenwärtiges

Los geht es am Freitag, 30. Oktober, um 19.30 Uhr im DRK-Zentrum mit mörderischen Geschichten bei Wein und Bier (19.30 Uhr). Am Samstag, 31. Oktober, werden ein Bücherflohmarkt (9 – 15 Uhr) in der Stadtbücherei), ein historischer Roman (17.30 Uhr) im Ambiente und erotische Geschichten (19.30 Uhr) in der AXA-Agentur Lehmann auf gespannte Besucher. Am Sonntag, 1. November, sind Geschichten rund um Bahn und Reisen im DRK-Zentrum zu hören (10 Uhr), im Atelier Farbspiel geht es um die Überraschungen der Liebe (19.30 Uhr).

Tatsächliches und Fiktives

Am Montag, 2. November, stellen die Mitarbeiter der Stadtbücherei ihre Lieblingsbücher vor (17.30 Uhr), im Blumenhaus Scheumann geht es um Einblicke in ein Leben mit schweren Erkrankungen (19.30 Uhr). Am Dienstag, 3. November, kann das Publikum im Amtsrichterhaus die Einheirat in eine türkische Großfamilie verfolgen (14.30 Uhr), in der Grund- und Gemeinschaftsschule über die Pauker lachen (17.30 Uhr) und sich in der Brillenschmiede ins Reich der Fantasy entführen lassen (19.30 Uhr). Am Mittwoch, 4. November, steht eine Kinderlesung im Kindergarten Kichererbse auf dem Programm (10 Uhr), die Kreissparkasse öffnet die Tür zur Welt der Feen und Elfen (17.30 Uhr, mit Musik) und Schröder’s Hotel bietet für 20,- Euro ein verlockendes Krimidinner mit zwei Autoren (19.30 Uhr – Kartenvorverkauf läuft).

Spannendes und (Aber-)Witziges

Am Donnerstag, 5. November, bietet das Autohaus Grundmann statt Vierrädrigem Gedichte und Feinsinniges an (17.30 Uhr), der Hagebaumarkt lockt statt Heimwerkern Sciende-Fiction-Fans (19.30 Uhr). Am Freitag, 6. November, steht im Seniorenheim St. Franziskus eine öffentliche Lindgren-Lesung von Viertklässlern auf dem Programm (10 Uhr), im Schuhhaus Krützmann darf man in einen Thriller schlüpfen (17.30 Uhr). In der Kanzlei Rossa, Vilmar, Hillrichs & Stimper stellen sich eine Mordgeschichte und Politsatire dem Urteil des Publikums. Am Samstag, 7. November – letzter Tag des Literaturherbstes –, gibt es im Palazzo Andrea Witziges bis Wahnwitziges (10 Uhr, Anmeldung unter Tel. 04151 / 83 33 90), in der Bäckerei Eggers stellten Journalisten Geschichten vom rasenden Reporter vor (14.30 Uhr) und am Abend wird in der Alten Meierei zum Abschluss noch einmal richtig gefeiert. Der „Litera-Ball“ (19.30 Uhr) mit Dinner, Show und Tanz kostet 30,- Euro (Kartenvorverkauf unter Tel. 04151 / 80 32 50).