Spitzen-Folk von „Guitavio“

Einfühlsam, mitreißend, temperament- und gefühlvoll: Das ist „Guitavio“. Das Folkensemble ist am 3. November 2015 mit einem irischen Abend in der Bücherner Priesterkate zu Gast.

Büchen – Ein Folk-Ensemble der Spitzenklasse erwartet die Besucher der Priesterkate in Büchen am Dienstag, 3. November, um 19.30 Uhr: „Guitavio“ (gesprochen: Gitavio) begeistert mit einprägsamen und mitreißenden Melodien, die gut ins Ohr gehen, die temperament- und gefühlvoll sind und mit Ideenreichtum überzeugen. Der Eintritt kostet 16,- Euro. Passend zur Musik gibt es irisches Bier: Guinness- und Kilkenny.
Zu „Guitavio“ gehören die Sängerin Coretta von Behr, Erk Böteführ (akustische Gitarren, E-Gitarre und Gesang), Ronald Kowalewski (Akustikbass, E-Bass, Gitarre, Harp, Gesang), Hella Matzen-Lembcke (Akkordeon) und Markus Zell (Schlagzeug, Percussion). Acoustic Folk ’n‘ Soul ist ihr Stil – und der begeistert, wie Kulturpfleger Dr. Heinz Bohlmann als Hausherr weiß: „Da kommt ein alter Shanty plötzlich als Rap daher, und das schöne irische Molly Brown zeigt einen deutlichen Hang zum Rocken. Folk, Rock, Pop und Blues finden hier schwungvoll, gefühlvoll oder temporeich zusammen. Von der Ballade bis zum Gospel, von Irish Folk bis Blues ist alles dabei.“ Acht CDs hat „Guitavio“ bisher veröffentlicht, zahlreiche Radio- und Fernsehauftritte absolviert und mehrere Auszeichnungen erhalten.
Eintrittskarten gibt es ab sofort in der Priesterkate, Gudower Straße 1 (Tel. 04155 / 61 14), im Bürgerhaus am Amtsplatz 1 (Zi. 120, Tel. 04155 / 8009-0) und am 3. November an der Abendkasse.