Lesestart für die Kleinen

Die Stadtbücherei Geesthacht ist wieder aktiv beim „Lesestart“. Das bundesweite frühkindliche Leseförderprogramm für Vorschulinder geht in die nächste Runde. Und in der Kita Regenbogen gibt es dazu noch eine spannende Vorlesestunde.

Geesthacht – 2011 haben das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Stiftung Lesen die Initiative „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ ins Leben gerufen. Das bundesweite frühkindliche Leseförderprogramm begleitet Kinder und Eltern in den entscheidenden frühen Jahren bis zur Einschulung. Die Stadtbücherei Geesthacht an der Rathausstraße 58 gehört zu den teilnehmenden Bibliotheken, die ein entsprechend kindgerechtes Angebot vorhalten und Startersets verteilen. Am 17. November kommt eine Gruppe der Kita „Regenbogen“ in den Genuss der gelben Starterbeutel, die im Rahmen einer Vorlesestunde verteilt werden. Dazu erscheint Dr. Konstantin von Notz (Mölln), Bundestagsabgeordneter der Grünen, der den Mädchen und Jungs aus Chris Wormells „Keine Angst vor Ungeheuern“ vorliest.

Leseförderung kann lange vor der Schulzeit beginnen. Denn: Schon in frühester Kindheit wird das Fundament dafür gelegt, wie gut ein Kind später lesen kann. Die Initiative „Lesestart“ will dabei helfen, Kinder so früh wie möglich mit dem Thema Lesen in Berührung zu bringen. Das Förderprogramm begleitet Kinder und Eltern in den entscheidenden frühen Jahren bis zur Einschulung. Dreimal in den ersten sechs Lebensjahren erhalten Kinder über das Lesestart-Programm ein Buch, die Eltern bekommen begleitend Informationen zur Sprach- und Leseerziehung sowie Hinweise auf regionale Angebote, zum Beispiel in Bibliotheken. Das Infomaterial für Eltern mit Hinweisen zum Vorlesen ist in Deutsch, Polnisch, Türkisch und Russisch erhältlich. Auf der Projekthomepage www.lesestart.de können diese Informationen in 17 Sprachen herunterladen werden.

Wie die Stadtbücherei Geesthacht wissen lässt, verteilen in Phase 2 des Projekts die teilnehmenden Bibliotheken drei Jahre lang Lesestartsets für Dreijährige. Seit Ende 2013 hat die Stadtbücherei mehr als 450 Lesestartbeutel verschenkt und ihr Angebot an altersgerechten Pappbilderbüchern ausgebaut. Auch im nächsten Jahr sind die gelben Beutel noch vor Ort erhältlich.