„Bilder aus zwei MalWelten“

Das Geesthachter Werkstattcafé SmuX zeigt vom 20. November bis 18. Dezember 2015 die Ausstellung „Bilder aus zwei MalWelten“. Zu sehen sind Arbeiten von Susanne Gehrke aus Geesthacht und Omari Chenga aus Tansania.

Geesthacht – Zur Eröffnung der Ausstellung am Freitag, 20. November, um 18 Uhr sind alle Interessierten eingeladen. Omari Chenga kann zur der Schau nicht in Deutschland sein, aber Jutta Gehrke steht in engem Kontakt mit ihm und kann viel über seine Bilder, deren Entstehung und die Geschichte der einzelnen Werke erzählen. Gehrke ist gebürtige Hamburgerin, lebt seit 1990 in Geesthacht. Die kaufmännische Angestellte begann nach 40 Jahren Berufstätigkeit 1999 intensiv mit der Malerei, bildete sich mit Kursen weiter. Sie malt ihre großformatigen Bilder und Collagen in Acryl und Öl, kombiniert Malerei nach der Natur gern mit digitaler Fotografie (www.juttagherke.de).

Die Ausstellung im SmuX, Lichterfelder Straße 5, is bis zum 18. Dezember zu sehen, Öffnungszeiten: täglich (außer montags) von 13 bis 20 Uhr. Weitere Informationen gibt Susanne Voges, Tel. 04152 / 88 88 33,mail@smux.de,www.smux.info.