Wanderausstellung im Elbschifffahrtsmuseum

Wohin an grauen Herbsttagen? Noch bis zum 29. November ist die Sonderausstellung „Der Weg zur Deutschen Einheit“ im Lauenburger Elbschifffahrtsmuseum zu besichtigen. Danach wird sie im Schwarzenbeker Rathaus gezeigt.

Lauenburg – „Der Weg zur Deutschen Einheit“ ist. Eine von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und dem Auswärtigen Amt konzipierte Wanderausstellung. Sie zeigt in 20 Plakaten die Ereignisse vom Sommer 1989 bis zum 3. Oktober 1990. Auch 25 Jahre später zeichnen die Texte sowie die über 150 Fotos und Faksimiles eindrucksvoll den Verlauf der Friedlichen Revolution in der DDR nach, die die deutsche Teilung beendete. Thematisiert werden sowohl die innerdeutsche Entwicklung als auch die diplomatischen Verhandlungen. „Gerade für Lauenburg als ehemalige Grenzstadt ist diese Präsentation eine wichtige Bereicherung“, sagt Archivarin Dr. Anke Mührenberg. Das Elbschifffahrtsmuseum ist täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Organisiert wurde die Ausstellung vom Stadtarchiv Lauenburg, das zur Archivgemeinschaft Schwarzenbek gehört und von Dr. Mührenberg betreut wird. Nach Ablauf der Ausstellungszeit in Lauenburg wird die Schau vom 3. Dezember 2015 bis zum 6. Januar 2016 im Foyer des Rathauses in Schwarzenbek gezeigt. Materialien zur Vorbereitung der Ausstellung, gerade auch für Schulklassen, sind als Download unter www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/wegzureinheit erhältlich.