Noch einmal: „Kunst & Genuss am Fluss“

Keinen Weihnachtsmarkt, aber jede Menge „Kunst & Genuss am Fluss“ versprechen die Tage der offenen Türen am 28. und 29. November in der Lauenburger Altstadt. An zwei Tagen öffnen historische Häuser entlang der Elbstraße ihre Türen für Besucher und geben Kunsthandwerkern Raum zur Entfaltung.

Lauenburg – Die von den „Kunststückern“ Dodo und Olli Mayer-Gevert initiierte Reihe des Vereins „Kunst & Genuss am Fluss“ (www.kunstundgenussamfluss.de) mit künstlerischem Handwerk bzw. handwerklicher Kunst in historischen Häusern entlang der Elbe setzt am 1. Adventswochenende einen prächtigen Schlusspunkt für dieses Jahr. Natürlich ist weihnachtliche Stimmung zu erwarten, aber eben nicht der typische Weihnachtsmarkt. Die Hauseigentümer räumen ihre Flure leer und stellen Räume für die rund 20 Aussteller zur Verfügung, von denen welche bis aus dem Bayerischen Wald und dem Westerwald anreisen. „Dank der Gastgeber sind wir vom Wetter unabhängig und es entsteht eine Einkaufsstraße für Kunsthandwerk“, sagt Dodo Mayer-Gevert. Am Samstag von 14 – 19 Uhr, am Sonntag von 11 – 18 Uhr sind die Häuser geöffnet, dazu auch die Geschäfte in der Altstadt. Ein Ausflug nach Lauenburg zum Geschenkekauf dürfte sich also lohnen.

Ohne Stress und Gedrängel können die Besucher die unterschiedlichen Gewerke entdecken. Weil der Verein immer mehr Bewerbungen erhält, können die Mayer-Geverts einen schönen Mix zusammenstellen. Unter anderem zu finden: Geschmeide in Gold und Silber von Goldschmiedemeister Cristof Menges (Westerwald), Filz mit edler Seide kombiniert von Claudia Stark, Drechselkunst zum Schreiben von Marco Thormählen, Lampen, Gläser und Fensterschmuck von Glasbläser Hermann Ritterswürden (Zwiesel), Modedesign für den Winter von Giesela Berg, Keramiken und Fliesen mit Motiven aus dem alten Elbtunnel von Hans und Heidrun Kuretzky, Lichter, Bilder und Karten von Kalligraphin Birgit Nass, Taschen, Schürzen und mehr von Larock, Fotografie und Kalender von Meer-Art – uns selbstredend die Objektkunst der Werkstattgalerie „Die Kunststücker“. Vor den entsprechenden Häusern stehen Hinweistafeln. Die Restaurants und Caf’és in der Elbstraße haben an beiden Tagen geöffnet, weshalb der Verein auf Bratwurst und Glühwein „to go“ verzichtet.

Und weil mit Musik noch alles viel schöner wird, lässt sich der Genuss-Spaziergang mit zwei Konzerten wunderbar abschließen. Am Samstag sind Leon Gurvitch (Piano, Melodica) und Konstantin Manaev (Cello) ab 20 Uhr im Alten Kaufmannshaus zu Gast. Am Sonntag bringt der Lauenburger Musik-Kreis in der Heinrich-Osterwold-Halle mit einem internationalen musikalischen Weihnachtsmix „Joy to the World“. Im Elbschifffahrtsmuseum ist noch eine Wanderausstellung zur Deutschen Einheit zu sehen, die Stadtgalerie Lauenburg zeigt die Kunstausstellung „Accidents by Accident“ und in der Jugendherberge wird eine Ausstellung vom jüngsten Nordring-Fotowettbewerb gezeigt. Langeweile sollte da auch am Rande nicht aufkommen. „Achten Sie einfach auf unsere Aufsteller ,Kunst und Genuss am Fluss‘, damit Ihnen kein Ausstellungshaus entgeht – und genießen Sie dieses Wochenende in der Altstadt von Lauenburg!“ empfiehlt Dodo Mayer-Gevert.