Besinnliche Klänge

Der Titel ist Programm: Lauenburgische Weihnacht – Musik zum Advent. Besondere Abende mit Musikerinnen und Musikern aus der Region in Mölln und Aumühle.

(gh) Aumühle/Mölln – Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr gibt es eine Neuauflage der "Lauenburgischen Weihnacht": Versierte Musikerinnen und Musiker unterschiedlicher Genres aus unserer Region tun sich zusammen und gestalten gemeinsam zwei atmosphärisch dichte und sehr besondere musikalische Abende. Das Publikum wird auf eine musikalisch besinnliche Adventsreise mitgenommen… – mal jubelnd und mal still nachdenklich, mal laut und groß und mal klein aber fein – so besonders, wie der Advent es ist.
Bei der „Lauenburgischen Weihnacht“ und ihrer Adventsmusik geht es um alte und neue Musik zur Jahreszeit, die zur Besinnung einlädt und die Ohren öffnet. Zu hören gibt es ein besonderes Programm von Klassischem aus der Renaissance über niederdeutsche alte Lieder und amerikanischen Weihnachtsswing bis zu modernen Eigenkompositionen. Alles ist jeweils neu arrangiert und wird von unterschiedlichen Besetzungen der beteiligten Musiker/innen gespielt – Crossover-Musik der sehr persönlichen Art. Da erklingen neue Versionen von "Oh Heiland reiß die Himmel auf" neben "What Child is this", Jazzigem oder niederdeutschen Adventsliedern.
So bunt wie die Musiken sind die Vielfalt der erklingenden Instrumente: Vom Piano über Jazz- und Fingerstyle-Gitarre bis zum Cello und zum Schlagzeug oder der amerikanischen Lap Steel Gitarre.
In diesem Jahr gibt es zusätzlich zwei Besonderheiten: Das Männer-A-Capella-Quartett "ARTgenossen" lenkt den Fokus auf den Gesang, und mit dem armenischen Duduk-Virtuosen Avag Khachatryan erklingt Musik einer ganz anderen Weihnachtstradition. Weiterhin sind Anna Bertram, Christoph Oeding, Jörg-R. Geschke, Peter Köhler und Benjamin Lütke dabei.
Eine Veranstaltung der Stiftung Herzogtum Lauenburg in Kooperation mit dem Augustinum Aumühle.
Die Konzerte finden am 11. Dezember in Mölln im Stadthauptmannshof und am 12. Dezember im Augustinum in Aumühle statt, jeweils um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 12,- Euro (Bewohner des Augustinums zahlen 10,- Euro). Wenn Sie reservieren möchten, wenden Sie sich für den den 11.12 an Tel. 04542/87000 oder info@stiftung-herzogtum.de, für das zweite Konzert am 12.12. an Tel. 04104/6910 oderaum.empfang@augustinum.de.