„Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“

Die Theaterabteilung der Möllner Sportvereinigung "Eulenspiegelaien" spielt am 5. und 6. Dezember um 16 Uhr im Augustinum Mölln den Klassiker aus der Augsburger Puppenkiste.

(gh) Mölln – „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ ist die wohl bekannteste Geschichte aus der berühmten Puppenkiste in Augsburg. Das Lied: „Eine Insel mit zwei Bergen liegt im tiefen weiten Meer, mit viel Tunnels und Geleisen und dem Eisenbahnverkehr…" kennen viele Kinder. Nun spielen die Mitglieder der "Eulenspiegelaien" diese zauberhafte Geschtiche in Mölln. 
Wer tritt auf? Da sind Lukas, der Lokomotivführer, Herr Ärmel, der leidenschaftlich gerne fotografiert, und Frau Waas, die einen Kaufladen betreibt. Eines Tages herrscht großer Aufruhr unter den Einwohnern, als ein Paket die Insel erreicht. In dem Paket befindet sich ein kleiner Junge. Es ist Jim Knopf, der so heißt, weil das Loch in seiner Hose durch einen großen Knopf verdeckt wird. Frau Waas nimmt sich des neuen Bewohners an. Jim Knopf ist nun Untertan Nummer vier. Er wächst heran und damit wird es zu eng auf der kleinen Insel. Somit beschließt Lukas mit Jim Knopf und Emma, der Lokomotive, das Land zu verlassen.
Das Publikum begleitet die beiden auf einer abenteuerlichen Reise durch viele Länder. Lukas und Jim müssen Freundschaft und Mut beweisen und begegnen vielen fantastischen Gestalten und Überraschungen. Sie benötigen die Hilfe des Publikums, um knifflige Aufgaben zu lösen. Karten, für je 5,- Euro, ab 06.11.15 in der Kurverwaltung Mölln, am Markt, unter 04542/7090, im Internet www.moelln-tourismus.de -Informieren-Tickets oder an der Abendkasse. Achtung neu: Es sind nummerierte Plätze