Neujahrsempfang der Bismarck-Stiftung

Am 8. Januar 2016 bitten die Otto-von-Bismarck-Stiftung und ihr Förderverein zum Neujahrsempfang in Friedrichsruh. Ein Vortrag über die Bismarcks in der Altmark 1270 bis 1815 rundet den Empfang ab.

Friedrichsruh – Der traditionelle Empfang bei der Bundesstiftung im Sachsenwald, Am Bahnhof 2, verspricht ein weiteres Mal fundierte Gespräche, Kontaktpflege und Information. Der Empfang beginnt um 19 Uhr. Um teilzunehmen, muss man sich persönlich anmelden unter Tel. 04104 / 97 71 10 oderinfo@bismarck-stiftung.de

Vorstandsvorsitzender Dr. Rüdiger Kass wird die Gäste begrüßen. Bundestagsabgeordneter Norbert Brackmann (CDU) spricht als Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Otto-von-Bismarck-Stiftung und Mitglied des Kuratoriums ein Grußwort. Interessante Aspekte der Bismarck-Forschung stellt danach Katja Gosdek vor. Die Museumspädagogin der Otto-von-Bismarck-Stiftung Schönhausen spricht über „Gewandschneider, Kriegsvasallen, Staatsdiener: die Bismarcks in der Altmark 1270 – 1815“.