Musikerinnen aus Skandinavien

Anspruchsvoller Konzertauftakt: Die Gruppe ULV kommt nach Mölln mit "Ljus i mörker – Licht in der Dunkelheit". Am Freitag, 8. Januar (20 Uhr) startet damit das Jahresprogramm der Stiftung.

(gh) Mölln – Zum Beginn des Jahres gibt es ein nachweihnachtliches Konzert mit dem skandinavischen Trio ULV. Die drei Musikerinnen kommen aus den drei skandinavischen Hauptstädten Stockholm, Kopenhagen und Oslo. Sie werden den historischen Saal im Stadthauptmannshof mit lichtvoller Musik aus der dunkelsten Zeit des Jahres erfüllen. Ihr Repertoire umfasst jahrhundertealte Winter- und Weihnachtslieder aus Schweden und aus schwedischen Siedlungen in der Ukraine und Estland. In der schwedischen Tradition wird das Weihnachtsfest erst am 20. Tag nach Weihnachten, also am 13. Januar “hinausgefegt”.
Agnethe Christensen (Gesang, Kantele, Gusli), Lena Susanne Norin (Gesang, schwedische Spilåpipa) und die gebürtige Amerikanerin Elizabeth Gavern (Gesang, mittelalterliche Fiedel) haben mit führenden Ensembles und Musikern der Alten Musik, wie Sequentia, dem Oslo Barokkorkester und Philippe Herwege, sowie mit verschiedenen skandinavischen Folkgruppen zusammengearbeitet.
Eine Kooperation zwischen dem Folkclub Herzogtum Lauenburg und der Stiftung Herzogtum Lauenburg.
Reservierung ist möglich unter Tel. 04542/87000 oderinfo@stiftung-herzogtum.de. Der Eintritt beträgt 13 Euro.