"Nicht nur Blumen…!"

Malerin aus Ratzeburg: Ilse Harms-Lipski stellt erneut in Mölln aus. Die Vernissage ist am 21. Februar um 11.30 Uhr.

(gh) Mölln/Ratzeburg – Mit Malerei und Graphik wird es eine Ausstellung im Möllner Museum Historisches Rathaus ab dem 21. Februar geben. Die in Einhaus am Ratzeburger See lebende Künstlerin Ilse Harms-Lipski zählt zu den „Urgesteinen“ der regionalen Kunstlandschaft. Seit Jahrzehnten malt, zeichnet und druckt diese Künstlerin und hat über Jahrzehnte ein reiches Oeuvre geschaffen. Ilse Harms-Lipski zeigt in der Möllner Ausstellung eine Auswahl von Bildern, die Ihre lange Beschäftigung mit der Landschaft in Stadt und Land  zeigen. Ilse Harms Lipski kann die zarte Schönheit von Pflanzen ihres Gartens durchaus darstellen – ihr künstlerisches Anliegen war aber eigentlich ganz anders geartet.
Seit den siebziger Jahren warnten ihre großformatigen Bilder vor den Folgen der Umweltzerstörung – gerade auch in der scheinbaren Idylle unserer Landschaft des Kreisgebiets. Ilse Harms Lipski hat als Künstlerin Stellung genommen; ihre Bilder rütteln auf, haben aber auch einen Ausdruck von magischem Realismus und gehören damit zu den modernen Kunstströmungen des 20. Jahrhunderts.  
Die Ausstellung ist bis zum 18. März zusehen. Möllner Museum Historisches Rathaus.Wintersaison (01.11.- 31.03.)Mo – Fr 10.00 Uhr – 17.00 Uhr, Sa / So 11.00 Uhr – 16.00 Uhr.