Konkurrenz der Kirchenkonzerte

Am Abend des 27. Februar haben Musikfreunde rund um den Sachsenwald die Qual der Wahl: Zeitgleich konzertierten in der Aumühler Kirche a cappella das „Ensemble vOkabile“ und in der Wohltorfer Kirche die Kantorei mit dem Sächsischen Barockorchester …

Aumühle/Wohltorf – Die Konzertfans hätten sich für diese beiden musikalischen Leckerbissen eine Terminabstimmung zwischen den benachbarten Kirchenmusikerinnen gewünscht. Doch nun ist es, wie es ist – die Zuhörer müssen sich entscheiden. Jeweils um 18 Uhr beginnen die Konzerte in der Aumühler Bismarck-Gedächtniskirche, Börnsener Straße 25, und in der Wohltorfer Heilig-Geist-Kirche, Kirchberg 5.

Gesänge aus fünf Jahrhunderten

Schon mehrfach war das Hamburger A-cappella-Ensemble „vOkabile“ in der Aumühler Kirche zu Gast. Diesmal kommt der Chor mit seinem neuen Programm „Zeitbrücke“, in das ein Teil seines Jubiläumgsprogramms einfließt, das er sich zu seinem 30-jährigen Bestehen schreiben ließ. Die zwölf Gesangskünstler – Sopran, Alt, Tenor und Bass sind jeweils vierfach besetzt – bauen mit ihrem Konzert eine musikalische Brücke vom 17. ins 21. Jahrhundert. „Eine Auswahl aus dem umfangreichen Material der historischen Kompositionen wird mit sieben der aktuellen Auftragskompositionen kombiniert“, beschreibt Aumühles Kirchenmusikerin Susanne Bornholdt das Programm. Der Eintritt zum Konzert kostet 15,- Euro.

Mozarts „Missa in c“

An ein schwieriges Konzert wagen sich die Kantorei und Jugendkantorei Wohltorf unter Leitung von Andrea Wiese heran: die c-Moll-Messe von Wolfgang Amadeus Mozart. Da der Komponist das Werk nicht vollendet hat, lehnt sich die Kantorei bei ihrer Aufführung an die Version des New Yorker Musikwissenschaftlers und Pianisten Robert D. Levin an. Instrumental unterstützt wird sie vom Sächsischen Barockorchester aus Leipzig. Als Solisten wirken mit Marlen Korf und Olivia Stahn (beide Sopran), Knut Schoch (Tenor) und Lulian Redlin (Bass). Karten zur 18,- / 20,- / 22,- Euro gibt es im Vorverkauf ab 16. Februar in den beiden Aumühler Apotheken und in der Reinbeker Buchhandlung von Gellhorn.