„Mit Küchenbenutzung“

Vorhang auf im Theatersaal des Augustinum: Die "Eulenspiegelaien" aus Mölln gastieren mit einem heiteren Dreiakter. Regie: Gundula Thiele. 8. und 9. April (19.30 Uhr).

(gh) Mölln – Präsentiert wird eine Posse in drei Akten von Hans Kirchhoff. Der  amüsante Titel: „Mit Küchenbenutzung“. Untermieter sein oder Untermieter zu haben, das ist ganz bestimmt nicht immer eine allzu rosige Angelegenheit.
Was sich allerdings in der Wohnung des cholerischen Pferdeschlachters Max Piening abspielt, als ihm das Wohnungsamt das Ehepaar Senkpiel „mit Küchenbenutzung‘“ einquartiert, übersteigt zweifellos die schlimmsten Befürchtungen. Vermieterin Dora Piening und  Ella Senkpiel machen sich von nun an das Leben schwer. Im beengten Raum der gemeinsamen Küche prallen die unterschiedlichen Charaktere aufeinander.
Einziger Trost mag sein, dass sich Wohnungsinhaberin und Untermieterin in ihren gegenseitigen Schikanen und Angriffen ebenbürtig sind. Nur gut, dass ihre Ehemänner dazwischentreten, um Frieden zu schaffen, der allerdings nur vorübergehend anhält.
 Es spielen: Marianne Ave, Britta Burmeister, Stefanie Dechow, Karen Lüdke, Claudia Neumann, Uwe Datow, Karlheinz Peter, Wilhelm Schlobohm und Christian Thiessen. Regie führt Gundula Thiele. 8. und 9. April (19.30 Uhr) im Theatersaal des Augustinum Mölln, Sterleyer Str. 44. Die Plätze sind nummeriert, der Kartenverkauf startet am 07. März 2016. Karten zu je 8,- Euro  sind erhältlich in der Kurverwaltung Mölln, Am Markt (Tel. 04542-7090) oder online unter www.moelln-tourismus.de). Restkarten werden an der Abendkasse verkauft.
Nähere Infos erfährt man auch unter www.eulenspiegelaien.de