"Die Auster"

Das Hoftheater aus Hamburg gastiert (2. April, 20 Uhr) in der Lauenburger Altstadt mit "Die Auster". Eine Komödie von Didier Caron, Regie: Andreas Püst.

(gh) Lauenburg – Der Kulturpreisträger der Stiftung Herzogtum Lauenburg, Andreas Püst, führte Regie bei einer amüsanten Komödie: Am 2. und 3. April tritt in einem Gastspiel das "Kleine Hoftheater" aus Hamburg auf. In der Osterwohldhalle in der Lauenburger Altstadt wird es eine Deutsche Erstaufführung geben. "Die Auster" ist eine Komödie von Didier Caron.
Der pensionierte Bernard vernachlässigt seine Frau Viviane nicht nur, er ist auch krankhaft eifersüchtig. Als der Name Olivier wiederholt im Terminkalender seiner Frau auftaucht, zweifelt er nicht daran, einem Nebenbuhler auf die Schliche gekommen zu sein. Tief verletzt geht er zum Gegenangriff über und erfindet selbst eine jüngere Geliebte, um Viviane eifersüchtig zu machen. Doch die durchschaut seine Verdächtigungen und fordert ihn auf, ihr die „Geliebte“ vorzustellen. Als Bernard eine drittklassige Schauspielerin engagiert, die kein Fettnäpfchen auslässt, und Viviane Olivier überreden kann, mitzuspielen, verabredet man sich ganz aufgeklärt zu viert. Das Spiel eskaliert, und erst als es den beiden jungen Leuten zu bunt wird, kehrt auch bei Bernard und Viviane wieder Vernunft ein.
Karten gibt es zum Preis von 15 Euro .