Abendmusik mit dem Trio Cantrolegro

Zur nächsten Abendmusik in der Schwarzenbeker St.-Franziskus-Kirche erwartet Kantor Markus Götze am 17. April 2016 das Hamburger Trio Cantrolegro.

Schwarzenbek – Ab 18 Uhr spielt das in Hamburg-Wandsbek beheimatete Trio in der Kirche am Markt. Schon einmal waren die drei Musiker Christine Hoppe (Gesang), Gerhard Hoppe (Trompete) und Andreas Fabienke (Orgel) zu Gast. Der etwas eigenwillige Name ihres Trios setzt sich zusammen aus den ersten Silben von cantus und tromba (lat. Gesang und Trompete), verbunden mit Orgel rückwärts gelesen. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Kantor Götze freut sich jedoch über eine Spende am Ausgang zugunsten der kirchenmusikalischen Arbeit in seiner Gemeinde.
Charakteristisch für das Trio sind Eigenarrangements mit ganz unterschiedlichen Klangfarben. Die Musiker setzen dabei ihrer Experimentierfreudigkeit kaum Grenzen. So tauscht Gerhard Hoppe gerne einmal die Trompete gegen ein Kornett oder ein Flügelhorn. Andreas Fabienke hat an der Orgel ohnehin besonders viele Variationsmöglichkeiten, und Christine Hoppe intoniert mit ihrer klaren Sopranstimme gefühlvoll die vokalen Parts der Musikstücke. Das Thema der aktuellen Tour des Trios ist das „Te Deum Laudamus“. Dieser aus dem 4. Jahrhundert stammende lateinische Lobgesang („Dich, Gott, loben wir“) wurde von vielen Komponisten vertont. Im Programm finden sich u. a. Werke von Buxtehude, Lully, Saint-Saëns, Rheinberger und Reger.