Kulturtage 2016: „Fremd in der Linse“

Das Forum für Kultur und Umwelt lädt Interessenten ein, sich am Programm seiner diesjährigen Kulturtage im September zu beteiligen. Thema wird diesmal „Fremd in der Linse“ sein.

Schwarzenbek – Seit elf Jahren nimmt das kreisweit aktive Forum jährlich ein Thema kritisch in den Fokus, das die Region und ihre Menschen betrifft. In diesem Jahr entschieden die Teilnehmer der Programmkonferenz sich für das Fremde. Zur weiteren Ausarbeitung des Programms sind aktionswillige Vereine, Kommunen und Einzelpersonen eingeladen, die mitwirken möchten. Das Treffen findet am Dienstag, 26. April 2016, in Schwarzenbek in Schröders’s Hotel statt (Beginn 19.30 Uhr).
Mit dem neuen Thema „wollen wir ein breites Spektrum ansprechen – die Flüchtlingsströme, das Zusammenleben von Menschen aus unterschiedlicher Kulturen und Traditionen, das Ausbreiten von ‚fremden‘ Pflanzen und Tieren, wie Herkulesstaude und Riesenbärenklau, Wollhandkrabben und Wölfe“, sagt Dr. William Boehart, einer der drei Forumssprecher. Ein Highlight der Kulturtage kann er schon ankündigen: Am 18. September wird in Geesthacht (kleines Theater Schillerstraße) bei der Veranstaltung des Vereins Partnerschaft Afrika der Film „Auf nach Europa – Flucht aus Sicht der Westafrikaner“ zu sehen sein. Bei einer anschließenden Podiumsdiskussion nehmen die Teilnehmer das Thema Migration in den Fokus.
Weitere Veranstaltungen wie Exkursionen in der Natur, Kunstausstellungen und Vorträge mit Diskussionsbeiträgen sind in Planung. Das Forum nimmt neue Veranstaltungsvorschläge gern entgegen. Wer Ideen hat und die Konferenz nicht besuchen kann, wende sich an die Sprecher Dr. William Boehart (william.boehart@gmx.de) in Mölln, Gisela Berger (berger-schwarzenbek@t-online.de) in Schwarzenbek oder und Dr. Carsten Walczok (c.waczok@web.de) in Börnsen.