Lange Nacht in der Stadtbücherei

Am 29. April lässt sich’s in der Schwarzenbeker Stadtbücherei so richtig schwelgen. Eine „Lange Nacht“ soll Besuchern so richtig Lust auf das Angebot machen – mit allen Medien, kulturellen Auftritten, interessanten Beiträgen und Überraschungsevents.

Schwarzenbek – Büchereileiterin Perdita Schadow, die Ende Mai in den Ruhestand geht, verabschiedet sich mit einem Tusch. Die „Lange Nacht in der Stadtbücherei Schwarzenbek“ lädt ein, einen Abend oder gar eine Nacht in der Bücherei im Rathaus am Ritter-Wulf-Platz 1 zu verbringen. Um 19 Uhr beginnt das bunte Treiben. Der Eintritt ist frei, einlass eine Stunde vor Beginn.

Bürgermeisterin Ute Borchers-Seelig wird die Besucher begrüßten, Dr. Metchhild Golczewski, stellvertretende Direktorin der Büchereizentrale Schleswig-Holstein, ein Grußwort sprechen. Nach der offiziellen Verabschiedung von Perdita Schadow nimmt Stadtarchivarin Dr. Anke Mührenberg das Publikum mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbücherei. Märchenerzählerin Anna Malten wird erwartet, musikalische Akzente setzt u. a. Gregor Bator am Piano. Dazwischen haben die Besucher reichlich Gelegenheit, zu lesen und sich Bücher und andere Medien auszuleihen, zu klönen und zu schlemmen, sich vorlesen zu lassen, Stolperbücher und Trödeltreppe zu entdecken und zu erkunden.