Musik mit tropisch-gefühlvoller Poesie

Einen romantischen, tropisch-gefühlvollen Konzertabend verspricht am 30. April das André-Krikula-Trio mit „Brazilian Guitar & Voice“ im Alten Kaufmannshaus von Lauenburg.

Lauenburg – Drei großartige Musiker wollen an diesem Samstag Abend ab 20 Uhr ihr Publikum verzaubern: André Krikula (Brazilian Guitar & Voice), Cesar Ferreira (Percussion & Voice) und Axel Burkhardt (Bass). Das Trio stellt sein neues Programm vor, das auf der aktuellen CD "Supernova" zu hören ist: vorwiegend eigene Titel von Krikula, aber auch Interpretationen des brasilianischen Komponisten Dorival Caymmi. „Die sanfte Melancholie der Bossanova trifft auf die Virtuosität eines exzellenten Gitarristen, der es in gefühlvollen Gitarrenballaden versteht, der Poesie seines Instruments den gebührenden Raum zu lassen“, sagt Gastgeber Hans-Jürgen Rumpf.

André Krikula, der an der Hamburger Musikhochschule und in Rio de Janeiro studierte, fühlt sich den Klassikern dieses Musikstils und der Bossa Nova verpflichtet. Sein virtuoses Gitarrenspiel kann die Nähe zu dem verstorbenen brasilianischen Gitarristen Baden Powell nicht verheimlichen, der leichte Gesang erinnert an die zurückhaltend zärtlich-coole Stimmung von Joao Gilberto, dem eigentlichen Vater des Bossa Nova. Der Gitarrist und Sänger interpretiert weltbekannte Kompositionen der „Musica Popular Brasileira“ und eigene Kompositionen. In diesen verschmilzt er Einflüsse des Flamenco, Neoklassizismus und Jazz zu einer eigenen musikalischen Note. Sein voller melodieverliebter Ton kommt in den lyrischen Momenten besonders gut zur Geltung.

Der Eintritt zum Konzert im Alten Kaufmannshaus, Elbstraße 93, kostet 24,- Euro, für Schüler und Studenten 12,- Euro. Einlass ist eine Stunde vor Konzertbeginn.Susanne Wendt und Hans-Jürgen Rumpf bitten um Anmeldung unter Tel. 0170 / 72 72 393 oderhans-juergen.rumpf@t-online.de. Wie üblich können die Gäste den Abend bei einem Glas Wein ausklingen lassen.