Anna und Angela Bertram gastieren

Ein Abend mit Rilke und Shakespeare: „Es tanzte eben ein Stern…“

Mölln – Aus Anlass des 400. Todesjahrs von William Shakespeare und des 90. von Rainer Maria Rilke geben Angela Bertram (Neu-Horst) und Anna Bertram (Seedorf) einen literarisch-musikalischen Abend am Freitag, 3.6. um 20 Uhr im Sitz der Stiftung Herzogtum Lauenburg im Stadthauptmannshof (Hauptstr. 150, 23789 Mölln). Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 8.
Durch die Verbindung von Gedichten, Sonetten und Texten mit Musik von Schubert, Mendelssohn, Debussy und anderen Komponisten hauchen die beiden Künstlerinnen der Gedanken- und Gefühlswelt der Dichter Rilke und Shakespeare Leben ein.
Angela Bertrams künstlerisch aktives Leben begann 1992 als Regisseurin einer Amateurtheatertruppe und gleichzeitig als Schauspielerin in verschiedenen Produktionen. Sie bildete sich in Workshops u.a. an der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Method Acting und Schauspiel weiter. Ihr Repertoire reicht vom Ensemblespiel bis zu Monologen, von Lesungen mit Lyrik und Prosa bis zu Programmen mit Texten und Gesang. Anna Bertram begann schon als Kind mit dem Klavier- und Cellospiel. Sie studierte Musik mit Schwerpunkt Klavier und Gesang in Essen und Berlin, gründete nebenbei ein Vokaltrio und arbeitete beim Education-Programm der Berliner Philharmoniker mit. Danach unterrichtete sie an einer Musikschule in Hannover.
Seit 2013 lehrt sie an der Kreismusikschule Herzogtum Lauenburg Klavier. Anna Bertram stand schon einige Male im Kreisgebiet auf der Bühne und wird im Theater im Stall regelmäßig für musikalische Proben hinzugezogen.
Reservierung ist möglich unter Tel. 04542/87000 oder info@stiftung-herzogtum.de.