Marc, Macke, Delaunay – eine Künstlerfreundschaft

Die Volkshochschule Geesthacht lädt zum nächsten Kunstbetrachtungsvortrag mit Meike Wenck ein. Am 12. Juli 2016 geht es um die deutsch-französische Künstlerfreundschaft zwischen Franz Marc, August Macke und Robert Delaunay.

Geesthacht – Der Vortrag in der VHS-Reihe „Zeit für Kunst“ erklärt, was die drei berühmten Maler verband. Der Vortrag von Dipl.- Kulturwissenschaftlerin Meike Wenck fokussiert eine kurze, aber intensive Lebensphase dieser Künstler vor dem ersten Weltkrieg und zeichnet die verschiedenen Etappen der gegenseitigen künstlerischen Beeinflussung nach.
In nur vier Jahren schufen Franz Marc (1880 – 1916) und August Macke (1887 – 1914), die im ersten Weltkrieg ihr Leben ließen, ihr künstlerisches Hauptwerk. Robert Delaunay (1885 – 1941) skizzierte in dieser Zeit die Hauptlinien seines weiteren Schaffens. Wencks Vortrag beginnt um 18 Uhr und dauert etwa eineinhalb Stunden. Die Kursgebühr beträgt 5,- Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich. Kontakt: Volkshochschule Geesthacht, Buntenskamp 22 (Zugang von der Rathausstr. 58), Tel. 04152 / 46 22 (mo – fr 9 bis 12 Uhr, mo + do auch 15 bis 18 Uhr) oder per Anmeldeformular im Internetwww.vhs-geesthacht.de oder per E-Mailinfo@vhs-geesthacht.de.