Doppelausstellung in Buchholz

Rascheln ist out – Rauschen ist in. Es gibt ein "Glücksrauschen" im Künstlerdorf Buchholz am Ratzeburger See. Bruni Jürss und Anja Franksen laden ein.

(gh) Buchholz – Das "Glüchsrauschen" zeigt sich mit Bildern, Klängen, Texten und Begegnungen. Am Wochenende 23. und 24. Juli laden die beiden Künstlerinnen Anja Franksen und Bruni Jürss zu sommerlichem Begegnungen in den Buchholzer Ateliergarten in der Dorfstraße 40 ein. Hier können die Besucher inmitten beglückender Natur zwischen kleinen und großen Kunstwerken lustwandeln und unter dem rauschenden Grün der Bäume entspannen.

Anja Franksen und Bruni Jürss beschäftigen sich seit fünf Jahren mit gemeinsamen künstlerischen Projekten, bei denen sie sich von Impulsen leiten lassen, die zum Schwerpunkt ihres künstlerischen Schaffens werden.
Häufig sind dabei ihre persönlichen Wahrnehmungen und ihre Verbundenheit in den Werken zu erspüren – dabei arbeiten sie sowohl gemeinschaftlich als auch separat in ihren Ateliers. Im Kultursommer 2016 zeigen die beiden Künstlerinnen einen Garten des Glücks.

Am Samstag, den 23. Juli um 15.00 Uhr, wird Kultursommer-Intendant Frank Düwel den Kulturgarten mit einführenden Worten eröffnen. Am Abend laden die beiden Künstlerinnen um 19.00 Uhr zur „Abendlust“.
Dann werden Klänge von Peter Seibert und seinen Schülern Jann von Engelhardt, Martin Wilichowski und Christian Winter sowie Worte der Lyrikerin Marion Hinz die Besucher verzaubern. (Eintritt 5 Euro).Am Sonntag ist der Kunstgarten von 12.00 – 17.00 Uhr geöffnet. An beiden Tagen werden die Damen des Rotary-Club Hanse mit Getränken, Selbstgebackenem und Wildbratwürsten das Glücksrauschen kulinarisch begleiten.
Bei schlechten Wetterverhältnissen muss die Veranstaltung leider ausfallen.