„Verwandtschaften“

Besonderes Musikerlebnis: Zum Klavierkonzert mit Konstanze Eickhorst lädt das Augustinum Mölln am Donnerstag, 11. August (19:30 Uhr, Theatersaal) ein.

(gh) Mölln – Konstanze Eickhorst, die sonst bei den führenden internationalen Festivals wie Luzern, Montreux, Salzburg, Ravinia oder Berlin gastiert, gibt sich am Donnerstag, 11. August um 19:30 Uhr, im Augustinum Mölln die Ehre. Normalerweise betreut Professorin Eickhorst die Musikerinnen und Musiker von der Musikhochschule Lübeck, die regelmäßig zu Konzerten auf dem „Podium junge Künstler“ im Augustinum auftreten, als musikalische Leiterin. Nun konzertiert sie in einer Sonderveranstaltung selbst. Das Programm des Abends mit dem Titel „Verwandtschaften“, das Stücke von Johann Sebastian Bach, Clara und Robert Schumann sowie Fanny und Felix Mendelssohn umfasst, erklingt auf Festivals in Krakau und in Cabourg (Normandie) – und im Theatersaal des Augustinums Mölln.
Konstanze Eickhorst spielte unter anderem mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Toronto Symphony und dem Royal Philharmonic Orchestra. Seit 1998 ist sie Professorin der Musikhochschule Lübeck und übernimmt ab dem Wintersemester eine Gastprofessur an der Musikhochschule Krakau. Karten für acht Euro sind an der Abendkasse erhältlich.