Schwarzenbeker „Sommertraum“

Haus und Garten der Kunstgalerie Mucha zeigen zurzeit eine große künstlerische Bandbreite. Die Ausstellung „Sommertraum“ ist noch bis 28. August zu sehen.

Schwarzenbek – Skulpturen und Malerei von Künstlern aus der Region hat Galeristin Dr. Melita Mucha in den Mittelpunkt ihrer Sommerschau gestellt. In den Räumen der Galerie, im Wintergarten und Skulpturenpark präsentiert sie ausgewählte Arbeiten von Heike Landherr, Eva Schliemann, Renée Krämer, Monika Scheer, Martina Rahlfs, Ekaterina Klik, Norbert Jäger, Volker v. Walsum, R.M. Sauer, Waldemar Drichel, Jürgen L. Neumann, Pierre Schumann und Sorin Purcaru. Die Schau ist immer sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Mucha hat aus dem Nachlass des 2014 verstorbenen, weltweit bekannten norddeutschen Bildhauers Pierre Schumann eine feine Auswahl von Carrara-Marmorobjekten ins Haus geholt, dazu im Garten eine bronzene Möwenplastik aus seiner Hand. Mit Bronze arbeitet auch Bildhauerin Heike Landherr, deren herrliche Pferdeplastiken den Wintergarten zieren. Mit großen Kugelformen aus Metall bereichert R. M. Sauer das schön arrangierte Ambiente im Garten. Sorin Purcarus „Fliegender Mann“ mitten im Grünen ist ebenso ein Hingucker, wie Norbert Jägers Werke den Blick auf sich ziehen, u.a. ein hängendes Steinobjekt im schmucken Vorgarten und drei hohe Stelen beim Beet im kleinen Park.

Die Galerieräume bergen fantasievolle Glockenobjekte und Plastiken von Sorin Purcaru (ein Teil davon schon verkauft), sommerliche Blütenträume auf Leinwand von Waldemar Drichel, Jürgen L. Neumanns kubistische Tierbilder, Eva Schliemanns faszinierende Illustrationen, Tiermotive der jungen Ekaterina Klik (ein Naturtalent), Malerei von Khaled Abdulkader, ein Schrank voller Miniaturen  – ein „Schätzchen“ reiht sich ans nächste. Eine Fundgrube zum Stöbern, Staunen und Kaufen.