Aumühle klingt, singt und swingt

Am 17. September 2016 soll Aumühle wieder klingen, singen und swingen. Mehrere Konzerte und ein großes gemeinsames Chorsingen stehen an diesem Tag auf dem Programm.

Aumühle – Wie im Sommer 2013 soll Aumühle wieder von Musik durchflutet sein. Ottmar Schümann, Mandy Malcha und Susanne Bornholdt laden alle Musikfreunde dazu ein. Der Eintritt ist frei, der Verein „Kultur und Bildung in Aumühle“ (KuBa) freut sich als Veranstalter jedoch über Spenden, um die Organisationskosten zu finanzieren.

 

Das Musikfest soll um 11 Uhr mit sogenannten „Wandel-Konzerten“ beginnen. Organisiert von Michael Nestler, sind an drei verschiedenen Orten kleine Konzerte geplant. Fest steht bereits ein Kurzkonzert um 13 Uhr in der Bismark-Gedächtnis-Kirche (Börnsener Str. 25) mit einer Bach-Sonate, gespielt von Michael Nestler (Violine) und Susanne Bornholt (Cembalo).
Nach dieser musikalischen Einstimmung hofft Kantorin Susanne Bornholdt, unterstützt vom Gitarristen  Kai Schweiger und Mitgliedern der Band CrissCross, ab 14.30 Uhr den größten Aumühler Chor auf dem Berliner Platz vor dem Bismarck-Turm zu dirigieren und singen zu hören. Für das gemeinsame Singen mit den Zuhörern werden bekannte Lieder ausgesucht und Texte geliefert. Der Tag soll ausklingen mit der Swing-Band CrissCross unter der Leitung von Jochen Arp.