Fabelhaftes Domkonzert

Romantik pur! Ein Konzert für Orgel und Posaune wird es im Dom zu Ratzeburg am 20. August (18 Uhr) geben.

(gh) Ratzeburg – Nachdem in den Konzerten der Ratzeburger Dommusiken mehrfach die Große Domorgel als klangprächtiges Soloinstrument zu hören war, wird sie am Samstag, 20. August um 18.00 Uhr als nuancenreiche Begleiterin eines ganz anderen Instruments zu erleben sein. Die Leipziger Konzertorganistin Gabriele Wadewitz konzertiert im Ratzeburger Dom zusammen mit Sebastian Krause, dem Solo-Posaunisten des MDR-Sinfonieorchesters Leipzig.

Das Duo beschränkt sich in seinem Programm im Wesentlichen auf Kompositionen der romantischen Epoche, die jedoch in ihrer ganzen Vielfältigkeit präsentiert wird. Neben kirchenmusikalischen Werken bekannter Komponisten wie Franz Liszt, Felix Mendelssohn Bartholdy (Transkriptionen aus dem Oratorium „Elias“) und Max Reger erklingen ein seltener zu hörendes Werk von Hermann Bendix sowie Ausflüge in die Welt der Oper (Arie des Wolfram und Pilgerchor aus „Tannhäuser“ von Richard Wagner). Der Abend wird abgerundet durch Johann Sebastian Bach (Orgelfantasie g-Moll) und Monologe für Posaune solo von Erland von Koch (1910-2008).Die Abendkasse (8 / ermäßigt 4 Euro) öffnet um 17.15 Uhr, Kinder haben freien Eintritt.
Schon jetzt sollten sich Freunde der Kirchenmusik zwei weitere Konzerte notieren: Am 27. August lädt der Dom zum „Orgelland Frankreich“ mit Solist Andreas Cavelius (Krefeld) ein und am 3. September gastiert der Kinderchor der Staatsoper Berlin mit einem Programm "Mozart – Mendelssohn – Franck". Beide Konzerte beginnen um 18 Uhr.