Kinderchor im Dom

Der Staatsopernkinderchor Berlin unter der Öeitung von Vinzenz Weissenberger und mit Dom-Organist Christian Skobowsky gastiert am 3. September in Ratzeburg.

Ratzeburger – Der mehrfach ausgezeichnete Kinderchor der Berliner Staatsoper Unter den Linden fühlt sich nicht nur auf der Bühne wohl, sondern singt auch mit Begeisterung in Konzerten. Am Dienstag hat er die Ratzeburger Jugendherberge bezogen, um sich für das Abschlusssommerkonzert der Ratzeburger Dommusiken und weiterer Konzerte in Norddeutschland vorzubereiten.

Wiederholte Einladungen zu Gastspielreisen (u. a. nach Dresden, Hamburg, Italien, Frankreich, Luxemburg, Polen, in das Baltikum sowie nach Vietnam) und zahlreiche 1. Preise bei Wettbewerben sprechen für die gewachsene künstlerische Qualität des Chores, der seit 2007 unter der Leitung von Vinzenz Weissenburger steht.

Seit dieser Zeit wurden die Arbeitsfelder sowie die öffentliche Präsenz des Chores beständig ausgeweitet. Im Zentrum stehen dabei die regelmäßigen Auftritte in der Berliner Staatsoper, in Musiktheaterwerken wie »La Bohème«, »Un ballo in maschera«, »Tosca«, »Turandot«, »Boris Godunow«, »Pique Dame«, »Der Rosenkavalier«, »Carmen«, sowie in der Produktion »Der gestiefelte Kater«, die bereits über 100 Mal in der Werkstatt des Schiller Theaters gezeigt wurde. Die jungen Sängerinnen und Sänger wirkten 2012 an einer konzertanten Aufführung und einer CD-Produktion von Bizets »Carmen« mit den Berliner Philharmonikern und Sir Simon Rattle mit. Im Juni 2015 sang das Ensemble in Aufführungen von Mahlers 3. Sinfonie unter Zubin Mehta mit der Staatskapelle Berlin und den Damen des Staatsopernchores.

Der Staatsopernkinderchor hat für sein Programm im Ratzeburger Dom Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy (Laudate pueri), César Franck (Panis angelicus, Psalm 150), Zoltán Kodály, Javier Busto (Laudate Dominum), Lajos Bardos, Levente Gyöngyössi, Miklos Kocsar, Thomas Bateson (The Nightingale) und Daniel Elder Lullaby ausgewählt, dessen drei Teile Domorganist Christian Skobowsky durch Klänge von Alexandre Pierre François Boëly, Paul Hindemith und Wolfgang Amadeus Mozart jeweils eröffnet.

Das Konzert beginnt am Samstag, 3. September 2016 um 18.00 Uhr. Die Abendkasse öffnet um 17.15 Uhr (10 / ermäßigt 5 Euro). Für Schüler ist der Eintritt frei.