Fotoausstellung im Rathaus Schwarzenbek

Die Fotofreunde Schwarzenbek präsentieren im Rathausfolyer eine feine Schau ihrer Arbeiten in Schwarzweiß. Bis Ende September 2016 können die modernen „Klassiker“ bewundert werden.

Schwarzenbek – Die ausgestellten Fotos entstanden im Zusammenhang mit einem Teamwettbewerb der Fotofreunde. Die Ausstellung läuft bis zum 30. September 2016 und kann täglich während der Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden. Wie Uwe Schulz, stellvertretender Vorsitzender des Clubs, mitteilt, haben die Fotografen aus der Europastadt sich intensiv mit der Scharzweiß-Fotografie auseinandergesetzt. In der heutigen Zeit, da die Farbfotografie die Oberhand gewonnen hat, stelle sie ein Mittel dar, diese Art von Abstraktion und künstlerischer Gestaltung ganz bewusst einzusetzen und „ein scheinbares Defizit in ein Plus zu verwandeln“, so Schulz.

Am Anfang der Fotografie stand die Schwarzweiß-Fotografie – unter dem Gesichtspunkt der realistischen Abbildung unvollkommen. Warum sie sich trotzdem bis heute als Nische gehalten hat? Uwe Schulz: „Die fotografische Abbildung der Wirklichkeit ist immer – auch ohne nachträgliche Bildbearbeitung – eine Interpretation der Realität, nie die bloße Wiedergabe, eine Art Abstraktion. Schon der gewählte Bildausschnitt schneidet ein Stück Realität künstlich (oder künstlerisch) heraus. Die Schwarzweiß-Fotografie führt diese Abstraktion noch einen Schritt weiter, da sie auch noch die Farbe aus dem Motiv ausblendet.“ Lassen Sie sich überraschen.