Figurentheater und Luftbilder in der Priesterkate

Ein spannendes Theaterstück erwartet kleine und große Besucher am 27. September in Büchens Kulturzentrum Priesterkate. Im Oktober werden neue Luftaufnahmen aus dem Amt präsentiert.

Büchen – „Ein Kleid für die Königin oder Gulga aus dem Schlamm“ heißt das Stück, das am Dienstag, 27. September 2016 um 15 Uhr vom Figurentheater „Blauer Mond“ präsentiert wird. Es eignet sich für Kinder von vier bis zehn Jahren.

Kulturpfleger Dr. Heinz Bohlmann über die Geschichte, in der es um die Neugier auf das Fremde geht: Weißer und reiner als Schnee soll es sein, das neue Kleid für die Königin. Der Schneider wohnt mit seiner Tochter Josi unterhalb vom Königsschloss. Sie arbeiten Tag und Nacht mit großer Anstrengung an dem neuen Kleid. Endlich ist es fertig. Josi beschmutzt es jedoch durch ein unglückliches Versehen. Die Königin lehnt das Kleid ab. Josi traut sich nicht, zum Vater zurückzukehren. Verzweifelt beschließt sie, mit dem Königinnenkleid dahin zu gehen, wo sich noch keiner hingewagt hat: zu den Schlammfeldern auf der anderen Seite vom Wald, dahin, wo die berüchtigte einäugige Gulga haust … Was Josi dort erlebt, wie sie mit Hilfe einer sprechenden Warzenkröte ein ganzes Dorf rettet und wie sie durch die Begegnung mit Gulga doch noch glücklich heimkehren kann, davon erzählt die spannende Inszenierung in klaren, symbolhaften Bildern. Der Eintritt kostet 8,- Euro für Erwachsene, für Kinder 5,- Euro. Karten gibt es in der Priesterkate, Gudower Straße 1 (Tel. 04155 / 6114), im Bürgerhaus Büchen, Zi. 121 (Tel. 04155 / 8009-0), und an der Tageskasse.

Das Café in der Priesterkate ist im Oktober am Sonntag, 2.10., Montag, 3.10, und am Sonntag, 9.10., geöffnet. Jeweils von 13.00 bis 18.00 Uhr gibt es Kaffee und leckere Torten von Karin Borchers aus Schulendorf – bei schönem Wetter auch im Garten. In der Diele des Hauses zeigen die Gemeinde Büchen und das Amtsarchiv Büchen eine Schau mit neuen Luftaufnahmen von den 15 Amtsgemeinden Büchen, Besenthal, Bröthen, Fitzen, Göttin, Gudow, Güster, Klein Pampau, Langenlehsten, Müssen, Roseburg, Schulendorf, Siebeneichen, Tramm und Witzeeze. Entstanden sind die offiziellen Aufnahmen im Mai 2015. Dr. Bohlmann: „Die  eindrucksvollen Bilder dokumentieren die Siedlungs- und Ortsentwicklung in den einzelnen Gemeinden und zeigen die landschaftlichen Reize der Region Büchen und unserer lauenburgischen Heimat.“