Das frühe Christentum im Norden

Die Akademie geht aufs Land: Am 6. Oktober 2016 hält Prof. Dr. Joachim Reichstein in Gülzow einen ortsgeschichtlichen Vortrag über das frühe Christentum im Norden. Die Gülzower Kirche spielt dabei eine besondere Rolle.

Gülzow – Die St.-Petri-Kirche in Gülzow und ihr geschichtlicher Hintergrund stehen im Mittelpunkt des Vortrags im MarktTreff an der Hauptstraße 21 (Beginn 19.30 Uhr). Bis ins frühe 14. Jahrhundert gehörte das Dorf Gülzow noch zum Kirchspiel Lütau. Dieses wurde vor 1321 geteilt – der westliche Teil fiel an die neue, dem Apostel Petrus geweihte Kirche in Gülzow. Dahinter steht die spannende Geschichte der Christianisierung Europas im Mittelalter mit der angelsächsischen Mission auf dem Kontinent, der Eingliederung der Friesen und Sachsen ins christliche Europa und der Mission bei den Slawen.

Prof. Reichstein (Schleswig) skizziert in seinem Referat die mittelalterliche Pfarrorganisation im Lande Lauenburg und die Entstehung der Kirchen. Im Blickpunkt bleibt die Gülzower Kirche und ihre Geschichte bis in die Gegenwart. Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Die Veranstaltung der Lauenburgischen Akademie für Wissenschaft und Kultur der Stiftung Herzogtum Lauenburg erfolgt in Kooperation mit dem Verein Heimatgeschichte Gülzow und der Kreativgruppe MarktTreff Gülzow. Prof. Reichstein ist Tutor für Archäologie und Geschichte Lauenburgs bei der Akademie.