Talk op Platt in Böken

Der Niederdeutsch-Beirat der Stiftung Herzogtum Lauenburg lädt ein zum „Bunten Abend“ op Platt am 15. Oktober 2016 in der Priesterkate Büchen.

Büchen – Niederdeutsch passt für alles, wie wir wissen. Beim Talk op Platt gibt es Geschichten und Musik, Snack und Austausch über die und mit der Sprache im Allgemeinen und Besonderen – in der Region, an der Schule, in der Kirche, in der Pflege. Der Talk in der Priesterkate, Gudower Straße 1, beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 8,- Euro, ermäßigt 5,- Euro. Reservierung ist möglich unter Tel. 04542 / 870 00 oderinfo@stiftung-herzogtum.de.

Durch den Abend führen der Leiter des Zentrums für Niederdeutsch in Mölln, Thorsten Börnsen, und Büchens Plattdeutsch-Beauftragter Helmut Gottschall. Geredet werden soll und kann über die niederdeutsche Szene in Büchen mit dem Ehepaar Gottschall, über „Plattdüütsch in de Kark in Böken“ mit dem Pastor i.R. Jens-Peter Andresen sowie „Plattdüütsch in de Pleeg“ mit Peter Paulsen aus Lauenburg. Aufgelockert werden die Gespräche mit Lesungen der Niederdeutsch-Autoren Lydia Gottschall (Büchen), Manfred Sahm (Mölln) und Heinz Tiekötter (Börnsen) sowie mit Musik von Peter Paulsen. Mit dem bunten Talk versprechen die Mitwirkenden ihren Zuhörern viel Vergnügen – und: „Platt is ok wat för di!“ Kooperationspartner ist die Gemeinde Büchen.