Plattform-Platt

Es gibt "Leuchtturm-Projekte". Unser Autor Volker Holm stellt allen Lesern, die sich gern mal op Platt unterhalten, ein Projekt mit dem Titel "Sprachkontakte knüpfen zum Plattsnacken" vor.

Von Volker Holm

Plattdeutsch lebt davon, gesprochen zu werden. Gerade in der anonymen Großstadt kann es allerdings durchaus schwierig sein, einen Nachbarn zu finden, der Platt schnackt. Auf Plattform-Platt findet man Leute – vielleicht sogar in der Nähe –, die Plattdeutsch sprechen, lernen oder lehren wollen.
„Plattform-Platt“ will ein Forum bieten, in dem sich Kommunikationspartner finden, deren Ziel es ist, sich in der Regionalsprache Niederdeutsch zu unterhalten. Die Gemeinsamkeiten können sich an vielerlei orientieren: Sprachniveau (Anfänger/Fortgeschrittener), Interessengebiet, Herkunft usw.
Als Plattdeutsch-Anfänger kannst man beispielsweise versuchen, einen Platt-Partner zu finden, der auf einem höheren Niveau spricht und so den einen oder anderen Kniff vermitteln kann. Die Plattform ist angelehnt an das Sprach-Tandem-Konzept, bei dem sich Menschen mit unterschiedlichen Muttersprachen treffen, um diese jeweils voneinander zu lernen.
„Egal ob Anfänger oder Muttersprachler – auf plattform-platt.de findest du den richtigen Sprach-Partner für dein Platt-Niveau. Finde nette Leute zum Plattdeutsch Lernen und Schnacken!“
Zugang zu Plattform-Platt findet man über die Netzwerke von Twitter und Facebook und unter der Adresse www.plattform-platt.de