Fulminanter „Sofa-Abend“ im Korona

Am 11. November 2016 lädt das Jugendzentrum Korona in Schwarzenbek zum „Sofa-Abend“ ein – mit drei musikalischen Liveacts und Fantasyliteratur.

Schwarzenbek – Vielseitiger kann ein Freitagabend kaum werden: In der neuen Ausgabe der erfolgreichen Kulturreihe „Sofa-Abend“ ab 20 Uhr im Jugendclub, Hans-Böckler-Straße 2a, ist eine ganz besondere musikalische Kombination gelungen. Getreu dem Motto „Unterstütze die lokale Kultur“ freut sich das Korona-Team auf zahlreiche Besucher, „denen von diesem Abend mit Sicherheit einige bleibende Erinnerungen vermittelt werden“, so Jugendpfleger Norbert Lütjens. Für ausreichend gekühlte Getränke ist gesorgt, der Einlass beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 3,- Euro.
Zur Eröffnung des Abends werden „Coralie &Friends“ mit gefühlvollen Interpretationen großer Hits aufspielen. Bereits im Rahmen von „Beat `n` Dance“ oder vor kurzem auf dem Messestand der Stadt, zeigte Coralie Hunger mit starken musikalischen Begleitern an ihrer Seite,  wie gut sie es versteht, bekannte Klassiker der Rock- und Pop- Musik neu und emotional zu interpretieren.  Als zweiter Künstler tritt „Zeki Min“ aus Bremen auf, der im Genre „Singer Songwriter“ inzwischen eine anerkannte Größe ist. Mit seinem aktuellen Bühnenprogramm präsentiert er sowohl tiefgängige und melancholische als auch leichte und mitnehmende Songs.
Für literarische Abwechslung sorgt danach die Autorin Ann-Kathrin Karschnick. Sie lädt die Besucher dazu ein, die Welt ihres neuen Romanhelden Rack aus dem 19. Jahrhundert kennenzulernen. Die in Reinbek geborene junge Autorin lebt jetzt in  Dalldorf  und schreibt dort erfolgreich an ihren seelenvollen Fantasy- und Erotikromanen.
Das Indie-Folk-Duo „Somebody Loves You“ rundet das Programm des Abends ab. Die zwei jungen Männer kommen zwar aus der Provinz bei Paderborn, ihre Musik jedoch ist das starke Gegenteil dazu. Mit einer Mischung aus energetischem Folk und „Americanasound-mit- Indie-Anleihen“ und intelligenten Texten zeichnen sie für den Zuhörer ein Bild der großen weiten Welt.