Adventsmusiken in St. Franziskus

Kantor Markus Götze lädt zu stimmungsvollen Adventsmusiken in die Schwarzenbeker St.-Franziskus-Kirche ein. Am 11. Dezember sind Chorgesang und Posaunenklang zu hören, am 18. Dezember wird Händels Messias aufgeführt.

Schwarzenbek – Kerzenschein erwartet die Besucher beim Konzert am 3. Adventssonntag ab 17 Uhr. Der Posaunenchor, der Jugendchor und die Kirchturmspatzen werden mit ca. 50 Musikern unter der Leitung von Kantor Markus Götze singen und spielen. Die Altersspanne reicht dabei von ca. vier Jahren bei den Kirchturmspatzen über zahlreiche Schulkinder und Jugendliche bis zu Erwachsenen.
Alle eint die Begeisterung am Singen und / oder am Spielen eines Blechblasinstrumentes. Die Chöre werden einzeln, in verschiedenen Kombinationen und gemeinsam singen. Markus Götze wird die Konzertbesucher zum Mitsingen bekannter Lieder einladen. Der Jugendchor präsentiert neben bekannten Weihnachtsliedern auch moderne Sätze, die Kirchturmspatzen stellen Lieder aus ihrem Krippenspiel vor. Der Posaunenchor stellt die jazzige Bearbeitung eines populären amerikanischen Winterliedes in Aussicht. Der Eintritt zum Chorkonzert ist frei. Am Ausgang wird jedoch um eine Spende zugunsten der Chorarbeit in der Gemeinde gebeten.
Am 4. Adventssonntag, 18. Dezember 2016, lässt die St.-Franziskus-Kantorei Georg Friedrich Händels „Der Messias“ erklingen. Die Aufführung beginnt um 18 Uhr. Eintrittskarten (7,- bis 20,- Euro) sind im Kirchenbüro, Markt 5b, und in der Buchhandlung LeseZeit, Markt 3, in Schwarzenbek erhältlich. Restkarten werden auch an der Abendkasse verkauft. Die Kantorei führt das große Oratorium unter der Leitung von Kantor Markus Götze mit deutschem Text auf. Zu hören sind die ersten beiden Teile des Oratoriums mit der Weihnachtsgeschichte, der Passionsgeschichte und der Auferstehung. Seit Jahresbeginn probt die Kantorei an diesem großartigen Werk und hat eine beachtliche Zahl neuer Aktiver hinzugewonnen.
Den „Messias“ singt die St.-Franziskus-Kantorei in diesem Jahr mit 53 Sängerinnen und Sängern. Als Solisten wurden Armine Nersisjan (Sopran), Gabriele-Betty Klein (Alt), Keunhyung Lee (Tenor) und Christoph Liebold (Bass) gewonnen, eine starke Besetzung aus dem NDR-Chor. Die gute Zusammenarbeit mit dem Orchester „Sinfonietta Lübeck“ wird in diesem Jahr fortsetzt. Das Orchester ist mit Streichern, zwei Trompeten, zwei Oboen, zwei Fagotten und Pauken groß besetzt. „Als Kantor freue ich mich über die großartige Leistung der Chormitglieder unserer Kantorei in der Probenarbeit und freue mich sehr auf unsere Aufführung!“, so Markus Götze. Die Aufführung in Schwarzenbek wird finanziell unterstützt vom Ev.- Luth. Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg und vom Freundeskreis Kirchenmusik der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schwarzenbek.