„Emmi för Plattdüütsch“ 2017

Volker Holm, Plattdeutsch-Experte und Autor für das Kulturportal, berichtet hier über bedeutende Wettbewerbe: Es ist der Aufruf zu besonderen Niederdeutschprojekten in Schleswig-Holstein.

Von Volker Holm
Mölln – Die „Emmi för Plattdüütsch in Sleswig-Holsteen“ ist eine Auszeichnung für die Förderung des Plattdeutschen in verschiedenen Bildungs- und Freizeiteinrichtungen des Landes. Der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages verleiht die „Emmi“ alle zwei Jahre gemeinsam mit der Ministerin für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein und dem Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes.
Mit der „Emmi för Plattdüütsch in Sleswig-Holsteen“ werden herausragende Projekte im Bereich der Jugendarbeit ausgezeichnet, die sich z.B. mit dem niederdeutschen Spracherwerb in verschiedenen Bildungseinrichtungen, mit dem Gebrauch des Niederdeutschen in verschiedenen Medien und bei engagiertenen Aktivitäten in sozialen Einrichtungen beschäftigen.
Bewerbungsschluss ist der 30. April 2017. Die offizielle Verleihung wird voraussichtlich Ende Juni 2017 im Landeshaus in Kiel stattfinden.