Plattdeutsch Schreiben mit SwiftKey

Vertellen op Platt – ist oft hinderlich, wenn moderne Medien genutzt werden. Abhilfe kommt mit der Keyboard-App von Microsoft für Touchscreengeräte. Die kann jetzt auch Plattdüütsch.

Von Volker Holm
Mölln – Man kennt es beim Tippen plattdeutscher Texte auf Smartphone oder Tablet: Per Autokorrektur und Selbstvervollständigung wird der eingegebene Text unbeabsichtigt geändert, weil das Gerät mit dem niederdeutschen Wortschatz nicht vertraut ist. Ständige manuelle Korrektur ist erforderlich, bevor fehlerfrei gesendet werden kann. Da will die App „SwiftKey“ in Zukunft helfen.
SwiftKey ist eine Eingabemethode für Geräte mit Kontaktbildschirmen (Touchscreens). Die Anwendung verwendet Technologien wie N-Gramm und künstliche neuronale Netze zur Selbstvervollständigung und Wortvorhersage; dabei lernt sie von vorhergehenden Nachrichten. Ziel ist, dadurch die Texteingabe zu beschleunigen. Erforderlich ist dafür ein Grundwortschatz mit Schreib- und Grammatikregeln für die betreffende Sprache.
SwiftKey war bereit, eine solche selbstvervollständigende und wortvorschlagende Rechtschreibprüfung, wie sie für Hochdeutsch und andere große Sprachen bekannt ist, auch für Niederdeutsch zu erstellen. SwiftKey hat schon für andere kleine Sprachen, die im Internet präsent sind, selbstvervollständigende und wortvorschlagende Schreibhilfsprogramme entwickelt.
Für den niederdeutschen Wortschatz (Korpus) wurden die plattdeutschen Wörter aus dem Internet gezogen. Die Korrektur dieser Vokabeln wurde von Heinrich Thies (Der neue SASS) übernommen. Maßstab waren dafür nordniederdeutsche Wörter und die SASS’schen Schreibregeln.  Auch für andere niederdeutsche Mundarten kann ein solcher Schreibhelfer erstellt werden, wenn es eine ausreichende Sprecherzahl gibt und eine ausreichende Präsenz der Mundart im Netz vorhanden ist.  
Diese Keyboard-App ist ein kostenloses Angebot an die Niederdeutsche Sprachgemeinschaft. Jeder soll es sich frei auf sein Mobilgerät herunterladen können.
Die Eingabemethode wurde entwickelt für:
Smartphones und Tabletcomputer mit dem Betriebssystem Android 4.1 oder neuer (Google).  
iPhones (ab iPhone 4s), iPods touch und iPads mit dem Betriebssystem iOS 7.0 und neuer (Apple)
Inzwischen hat Swiftkey die B-Version zum Testen als Keyboard für Low German (Plattdüütsch) freigeschaltet. Sie findet sich für Android-Geräte als App SwiftKey Beta im Google Store.
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.touchtype.swiftkey.beta