Vorlesespaß für Erwachsene

Auch Erwachsene können Geschichten lauschen: Am 13. Januar 2017 beginnt in der Stadtbücherei Geesthacht das Lesefreu(n)de-Programm für Erwachsene.

 

Geesthacht – Als Lesefreu(n)de werden Gisela Ahlborn, Marlies Grundke, Peter König, Ursula Kruska, Eva Matthies und Martina Parlow aktiv. Sie stellen wie gehabt am 2. Freitag im Monat um 14.30 Uhr in der Stadtbücherei, Rathausstraße 58, Schönes zum Zuhören vor. Der Eintritt ist frei.

 

In diesem Jahr feiert das Projekt sein zehnjähriges Bestehen mit einem Abendtermin am 7. April 2017 um 19.30 Uhr. Unter dem Motto „Best of Lesefreu(n)de für Erwachsene“  werden Lieblingsgeschichten vorgelesen, gibt es einen musikalischen Rahmen und darf gefeiert werden. Gäste und neue Interessenten sind willkommen. Büchereileiterin Susanne Schmidt gibt eine Vorschau auf alle Vorlesetermine im 1. Halbjahr. Die im Programm genannten Autoren sind nicht persönlich anwesend, sondern jeweiliges Thema der Lesefreu(n)de.

13. Januar
„Geschichte einer Heimkehr in die verstrahlte Heimat“ (Alina Bronsky): Mit einigen Gleichgesinnten erobert sich die über 80-jährige Krankenschwester Baba Dunja ihre alte Heimat im verstrahlten Dorf nahe Tschernobyl zurück. Es lesen Martina Parlow und Ursula Kruska.

10. Februar
„Von einem, der auszog, Schauspieler zu werden“ (Joachim Meyerhoff): Mit viel Humor erzählt der Autor von seinen Jahren an der Schauspielschule und dem Zusammenleben mit seinen Großeltern in ihrer großbürgerlichen Villa. Gisela Ahlborn und Marlies Grundke lesen vor.

10. März
„Liebes-und Lebensgeschichten von Elke Heidenreich": Eva Matthies und Martina Parlow stellen Beispiele von Heidenreichs Erzählkunst vor.

7. April (19.30 Uhr)
„Best of Lesefreu(n)de für Erwachsene“: Öffentliche Feier zum zehnjährigen Bestehen mit Lieblingsgeschichten und Musik.

12. Mai
„…gekommen, um zu bleiben“: Zugewanderte haben Geschichten aus ihrer alten und der neuen Heimat aufgeschrieben. Gisela Ahlborn und Ursula Kruska lesen sie vor.

9. Juni
„ Authentischer Einblick in eine psychische Erkrankung“ (Thomas Melle): Der Autor beschreibt mit großer Offenheit und sprachlicher Kraft den jahrelangen Kampf mit seiner bipolaren Erkrankung. Eva Matthies und Marlies Grundke lesen vor.